Review: Forbetter your English by Eric T. Hansen

Forbetter your English
by Eric T. Hansen
Published: 2011
Number of Pages: 176
Genre: Sachbuch, Essay
Rating: 5 Points

Warum solche Eins-zu-eins-Übersetzungen nur dazu führen, dass man sich den Magen an der Speisekarte verdirbt, erklärt der Hawaiianer und Sprachwissenschaftler Eric T. Hansen. In seinen unterhaltsamen und witzigen Essays beschreibt er die typischen Fehler der Deutschen beim Englischsprechen. Und weshalb eine englische Unterhaltung manchmal wesentlich verständlicher wäre, wenn man von seinem Gegenüber ein "Hä?" ernten würde.
Um auf der nächsten England- oder Amerikareise erfolgreich jedes Fettnäpfchen zu umgehen, sind die fatalsten aller sprachlichen Fauxpas in einer Liste zusammengefasst. Denn Eric T. Hansen tut auf sehr humorvolle Weise für das Englische, was Bastian Sick für das Deutsche tut!

Eric T. Hansen ist Hawaiianer und studiert Anglistik und wechselte dann zu Linguistik. Zwei Jahre später kam er dann auf die Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er arbeitete viele Jahre als Englisch-Sprachlehrer und Übersetzer. Zusammen mit seiner Co-Autorin Astrid Ule schreibt er heute humoristische Sachbücher, wie Forbetter your English.

Der Titel und auch der Klappentext versprechen viel: English lernen und dabei auch noch Spaß haben?! Mit diesem Buch klappt das wirklich. Der Leser wird nicht enttäuscht. Ich war, und bin es immer noch, begeistert. Wenn ich zu meinen Schulzeiten schon nur das Wort Englisch gehört habe, lief mir ein kalter Schauer über den Rücken und ich sah mich in einem überfüllten Raum sitzen, wo ich als Einzige mal wieder kein Wort verstand. Wäre mein Lehrer damals auch nur annähernd so locker und vor allem witzig gewesen wie Eric T. Hansen, dann könnte ich heute wahrscheinlich perfektes Englisch.

Forbetter your English ist nicht nur ein Buch, welches die gröbsten Fehler mit einer nahezu unglaublichen Leichtigkeit aus unseren Köpfen schleust, es ist ebenso ein Buch, welches einem die Angst vor einer Fremdsprache nimmt. Besonders toll finde ich, dass Eric T. Hansen sich die Mühe gemacht hat englische und deutsche Beispiele zu nennen, um dem Leser zu zeigen, dass es auf beiden Seiten "schwer" ist. Ich musste so oft schmunzeln, weil es so viele Dinge gibt, die wir für Selbstverständlich halten und als so einfach empfinden und es gar nicht verstehen können, warum Engländer oder Amerikaner damit ihre Probleme haben. Ebenso werden zu fast allen interessante und amüsante Fallbeispiele erläutert, da wäre z.B. seine Freundin, die am fünften oder sechsten Tag bei seinen Eltern ausrastet, weil sie ihr ständig sagten:
You're welcome!
Sie war am Ende, dachte seine Eltern wollen sie fertigmachen oder sie loswerden und das nur, weil 'You're welcome' keinesfalls bedeutet 'Ich heiße sie Willkommen' sondern es heißt einfach nur 'Bitte sehr'.

Man vergisst hier wirklich sehr schnell, dass es sich doch eigentlich um ein Sachbuch handelt. Nichts desto trotz, wollte ich es nicht einfach in einem Rutsch durchlesen, denn ich wollte und möchte das neu gelernte auch möglichst lange behalten.

Fazit: Es ist ein interessantes, witziges und sehr lehrreiches Buch, welches den Leser mit dem nötigen Knowhow und vielen Fallbeispielen versorgt und ihm damit nützliche Gedankenstützen liefert. Der nächste englischsprachige Aufenthalt kann ruhig kommen.


An dieser Stelle möchte ich noch ein mal ganz herzlich bei Nina Neureuter bedanken, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat: Vielen Dank!

2 Comments:

C. on 4. Juli 2011 um 22:58 hat gesagt…

Eric wird sich sicher sehr darüber freuen. :)

Deine Rezi gefällt mir auch sehr gut. Hab das Buch vor kurzem auch gelesen:

http://schmuddelecke.blogspot.com/2011/06/rezension-forbetter-your-english.html

Paralauscher on 19. Juli 2011 um 17:37 hat gesagt…

Hehe, der Titel des Buches ist super:-)

Sehr schöne Rezension.

LG
Paralauscher

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.