[Rezension] Björn Willems - Beiß mich, Käthe!

Titel: Beiß mich, Käthe!
Autor: Björn Willems
ISBN: 978-3942584036
Seiten: 308 Seiten
Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: EPIDU Verlag
Genre: Fantasy
Bewertung: 4 Punkte

Käthe ist ein Vampir, lebt in Köln und arbeitet in einem Krankenhaus im Labor, natürlich in der Nachtschicht. Sie ist kein böser Vampir, für Mord und Totschlag interessiert sie sich nicht. Ihr reicht es hin und wieder unauffällig ein paar Reserven aus der Blutbank im Krankenhaus zu entwenden. Doch irgendwie ist ihr Leben nicht das, was sie einst wollte - die Einsamkeit zehrt an ihrem Lebenswunsch. Eines Abends trifft sie auf Lotta, eine 20-jährige junge Frau, die eine Ausbildung zur Vampirjägerin macht. Als die beiden sich ein zweites Mal begegnen, ahnt Lotta nicht, dass ihr Job ihr Leben für immer verändern soll...

"Aber ich bin mir sicher, dass sie mich bis an die Pforten zu Paradies führen kann. (...) Entweder dorthin oder auf direktem Weg in die Hölle."
Bis jetzt habe ich immer einen großen Bogen um Vampir-Geschichten gemacht, aber dieses Cover hat es mir einfach angetan. Es war so anders und genau diese Tatsache trifft auch auf den Inhalt zu. Dieses Buch hat nichts mit den üblichen Vampirklischees zu tun. 

Beiß mich, Käthe! hat mehrere Erzählebenen, hauptsächlich aber wechseln diese zwischen den Geschehnissen um Käthe und Lotta. Das Ganze spielt in der Gegenwart. Nach und nach erfährt der Leser, wie Käthe zur Königin der Nacht wurde, wie sie die Jahre mit ihrem Geliebten verbracht hat und warum sie schon seit so langer Zeit alleine ist.
"Als ich Dich dann sah, (...) Heller als der Morgenstern, reiner als der Mond. Da wusste ich, Du wirst meiner Nächte Königin sein!"
Lotta ist ziemlich naiv und sie gerät ins Strudeln, als sie Käthe näher kennenlernt immerhin ist Käthe sozusagen ihr Erzfeind. Lottas lockere, leichte und törichte Art wirkt sehr erfrischend. Käthe wirkt eher kühl und berechnend, und trotzdem ist sie so gar nicht das, was einem Erzfeind gleichkommt. Durch die ständigen Wechsel der Personen, Orte und der Zeit baut sich eine angenehme Spannung auf. Die Story ist recht einfach und schlicht und alles andere als anspruchsvoll, aber dennoch sehr schön und spannend. Ich wurde gut unterhalten und das Lesen hat mir viel Spaß gemacht. Und wer weiß, vielleicht gibt es bald noch einen zweiten Teil, das wäre zu wünschen.


An dieser Stelle möchte ich noch ein mal ganz herzlich bei
für dieses Rezensionsexemplar bedanken.

0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.