Flammender Zorn by Suzanne Collins



Reihe:Die Tribute von Panem #3
Genre:Fantasy, Dystopian (YA)
Veröffentlichung:March 20th 2011
Originaltitle:Mockingjay
Seiten:430
Herausgeber:Oetinger
Websites:Suzanne Collins | Die Tribute von Panem | Goodreads
Mein Exemplar:gekauft
Zu kaufen:Amazon (DE)




Klappentext: Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt.
(Quelle: Amazon)


Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Band und den Zweiten regelrecht verschlungen hatte, konnte ich es kaum erwarten endlich mit dem dritten Teil zu beginnen. Ich hoffte auf ein ebenso actionreiches wie spannendes Ende. Um ehrlich zu sein entpuppte sich Flammender Zorn nach kurzer Zeit als Enttäuschung. Das Buch wanderte schon nach kurzer Zeit in meinen Nachttisch und es kostete mich sehr viel Überwindung, dieses Buch überhaupt weiter zu lesen. Zuerst dachte ich, meine Erwartungen seien einfach zu hoch gewesen, aber der letzte Band ist anders! Nicht dass es bei Katniss jemals rund gelaufen wäre, geschweige denn ihr Leben geglänzt hätte, aber hier war es einfach nur eintönig und unspektakulär grau. Katniss befindet sich in Distrikt 13 und soll weiterhin als Spotttölpel dienen. Ohne sie würden die meisten Rebellen wohl den Mut verlieren, doch das kann die Anführerin der Rebellen nicht zulassen. Katniss einzige Sorge gilt jedoch allein Peeta, der vom Kapitol gefangen genommen wurde. Sie wollte niemals der Spotttölpel sein...

Gale zeigt in Flammender Zorn sein wahres Gesicht. Er ist kühl, berechnend und skrupellos. Alles Eigenschaften, die man aus den ersten beiden Bänden bereits erahnen konnte, aber einfach nicht wahr haben wollte. Peeta ist ein Fremder geworden. Die angewandten Mittel der Regierung seinen Willen zu brechen waren mehr als brutal und grausam. Peeta ist wie leer und eine tickende Zeitbombe. Kann er den wahren Feind überhaupt noch erkennen? Allein Peetas Rolle und seinem späteren Auftauchen verleihen diesem Buch endlich die ersehnte Spannung. Zum Ende hin sorgt ein Gespräch zwischen Katniss und Präsident Snow für den finalen Höhepunkt und es zeigt sich das wahre Ausmaß der Geschichte.

Immer wieder stolpert der Leser, sowie Katniss und auch Peeta über die Frage aller Fragen, wer sind hier eigentlich die "Guten"? Das ist eine gute Frage, und jeder wird bald feststellen, dass nicht immer alles Gold ist, was glänzt. Fakt ist jedoch, das diese Geschichte kein Happy End besitzt, anders als Tödliche Spiele und Gefährliche Liebe vielleicht noch haben vermuten / hoffen lassen. Zum einen war das wirklich enttäuschend, aber dann stellte ich mir die Frage, ob es hier überhaupt ein Happy End hätte geben können, nach allem was Peeta und Katniss erlebt haben und durchmachen mussten. Meine Antwort darauf ist ein klares Nein. Es ist ein Ende passend zum Erlebten, zum kaputten und gebrochenem Leben. Obwohl zwischen dem Lesen und meiner Rezension eine relativ große Zeitspanne liegt, stimmt es mich immer noch traurig. Die Autorin beschreibt Katniss' Welt wie unsere Welt in ein paar Jahrzehnten sein könnte. Brutal, kalt und skrupellos, aber vollkommen realistisch: Ihre Charaktere sind der Spiegel unserer Selbst! Die Tribute von Panem sind nicht abstoßend und grausam, sie sind vor allem 'menschlich' - und das wirkt erschreckend und traurig zugleich!

Fazit: Obwohl ich mich beim Großteil des Buches zwingen musste weiterzulesen, war es dennoch ein Ende was mich über Wochen hinaus beschäftigt hat, mich weiterhin beschäftigt und beschäftigen wird. Eine Geschichte die nicht in Vergessenheit gerät, zu tiefst berührt und bewegt.

★★★★

1 Comments:

Fabella on 13. Januar 2012 um 08:24 hat gesagt…

Ja, so ging es mir auch ... 1 und 2 hat mich soooo gepackt, es war so klasse. Und genau so enttäuscht war ich von Teil 3 .. eine einzige Wanderung, Suche, Krieg .. so ganz anders :(

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.