Review: Sakrileg by Dan Brown

Sakrileg - The Da Vinci Code
by Dan Brown
Publisched: Mar 2006
Originaltitle: The Da Vinci Code
Number of Pages: 605
Genre: Thriller
Rating: 4 Points

Robert Langdon, Symbologe aus Harvard, befindet sich aus beruflichen Gründen in Paris, als er einen merkwürdigen Anruf erhält: Der Chefkurator des Louvre wurde mitten in der Nacht vor dem Gemälde der Mona Lisa ermordet aufgefunden. Langdon begibt sich zum Tatort und erkennt schon bald, dass der Tote durch eine Reihe von versteckten Hinweisen auf die Werke Leonardo da Vincis aufmerksam machen wollte - Hinweise, die seinen gewaltsamen Tod erklären und auf eine finstere Verschwörung deuten. Bei seiner Suche nach den Hintergründen der Tat wird Robert Langdon von Sophie Neveu unterstützt, einer Kryptologin der Pariser Polizei und Tochter des ermordeten Kurators. Von ihr erfährt er auch, dass der Kurator der geheimnisumwitterten Sions-Bruderschaft angehörte - ebenso wie Leonardo da Vinci, Victor Hugo und Isaac Newton. Bei ihren Recherchen stoßen Robert und Sophie immer wieder auf verborgene Zeichen und Symbole in den Werken Leonardo da Vincis, die zum einen auf den Heiligen Gral hindeuten, zum anderen die These stützen, dass Jesus Christus und Maria Magdalena einen gemeinsamen Sohn hatten. Beides würde die Grundfesten der Kirche erschüttern. Erschwert wird die Suche der Wissenschaftler durch das Eingreifen der mysteriösen Organisation Opus Dei, die Roberts und Sophies Erkenntnisse unter allen Umständen unter Verschluss halten möchte - und dabei auch nicht vor Mord zurückschreckt.

Robert Langdon kennen die meisten sicherlich aus Illuminati. Auch in Sakrileg steht Robert wieder vor einer schwierigen und dazu gefährlichen Aufgabe. Er muss den heiligen Gral finden. Dan Brown vermischt wieder einmal gekonnt die Fakten mit der Fiktion - seiner Fiktion. Auf den Leser wartet ein Abenteuer: kryptische Zeichen, die Geheimnisse von Leonardo Da Vinci und seinem Abendmahl, die Bürde des Tempelordens und noch vieles mehr... Man benötigt keinerlei historische oder religiöse Grundkenntnisse um die Ereignisse in diesem Buch erfassen zu können. Brown lässt hier seinen Protagonisten Robert die Zeichen deuten und das Puzzle Stück für Stück zusammensetzen. Dabei erfährt der Leser alle wichtigen Ereignisse und Hintergründe und was es damit auf sich hat. Trotzdem darf man zu keiner Zeit vergessen, dass es sich hier bei um einen Roman handelt und keinen Tatsachenbericht. Zudem brodelt hier auch wieder ordentlich die Gerüchteküche und schürt nicht zuletzt zahlreiche Verschwörungstheorien.

Browns Schreibstil ist sehr angenehm und leicht verständlich. Die Spannung erreicht schnell ein hohes Level und sinkt auch im weiteren Verlauf kaum merklich ab. Durch den ständigen Wechsel zwischen Schauplätze und Personen wird der Leser buchstäblich an das Buch gefesselt. Wer steckt hinter den grausamen Morden? Wo muss man suchen und sind die Hinweise immer richtig? Was hat es mit dem Gral auf sich und wo ist er versteckt - Fragen über Fragen, die den Leser nicht mehr los lassen. Sakrileg ist ein wahres Meisterwerk und sorgt für beste Unterhaltung und Nervenkitzel.

0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.