Bélas Sünden by Petra Hammesfahr

Titel: Bélas Sünden
Autor: Petra Hammesfahr
ISBN: 978-3499231681
Seiten: 320 Seiten
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Rowohlt
Genre: Krimi
Bewertung: 2 Punkte

Lisa Szabo hat alles, wovon eine Frau träumen kann. Erfolg als Schriftstellerin, eine hoch begabte Tochter, einen hinreißenden Ehemann. Nur sie selbst weiß, wie sehr der schöne Schein trügt. Als dann ein Toter vor ihrem Bett liegt, könnte man glauben, dass sie sich wie ihre eigene Romanheldin an Béla gerächt hat. Aber vielleicht sollte die Polizei einen Blick in Lisas neuestes Manuskript werfen, um zu verstehen, dass hinter diesem Mord ein viel schrecklicheres Geheimnis steckt als nur Bélas Sünden...


Ein Buch mit 320 Seiten überdauert in der Regel keinen Tag bei mir. Dieses Buch bedurfte jedoch drei Tage! Ich musste mich regelrecht durch das Buch schleppen, es war einfach zuviel Unwichtiges zu detailliert beschrieben. Gerade die erste Hälfte des Buches hätte man in ein kurzes Kapitel fassen können. Aus der anderen Hälfte locker 3 Kapitel und Ende.

Der Schreibstil ist zwar leicht, aber der Inhalt ist nahezu gähnend langweilig. Ab ca. Seite 160 ging es dann einigermaßen. Die Handlung bekam ein wenig Spannung - endlich! -Ha zu früh gefreut, ab jetzt überschlugen sich die spannungsaufbauenden Abschnitte und machten die Sache nur nerviger und nicht spannender. Ab Seite 220 wollte ich das sofortige Ende, doch es lagen noch 100 Seiten vor mir. Das Einzige was mich überhaupt durch das Buch gerettet hatte, waren die Szenen, in denen Lisa an ihrem Roman schrieb oder eine kurze Geschichte für die Fernsehillustrierte. Ohne diese hätte ich noch nicht mal die ersten 100 Seiten gelesen.

Das Ende - ein wirklich dummes Ende, denn der Leser hat mindestens noch genau so viele Fragen auf dem Herzen wie Lisa selbst und weiß nicht, wie es wirklich in Lisas Leben weitergeht - lässt viel zu lange auf sich warten und ist dann auch noch so verwirrend und schlecht, dass ich mich schon fast geärgert habe, das Buche überhaupt bis zum Ende gelesen zu haben. Aus diesem Buch hätte man besser eine Kurzgeschichte machen sollen, das wäre vielleicht die Rettung gewesen...

0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.