[Rezension] Axel Hacke - Der kleine Erziehungsberater


Titel: Der kleine Erziehungsberater
Autor: Axel Hacke
ISBN: 978-3888970566
Seiten: 114 Seiten
Erscheinungsjahr: 1994
Verlag: Kunstmann
Genre: Reference

Klappentext: Es gab Elterngenerationen, die wußten genau worin Erziehung zu bestehen habe. Die hatten Konzepte - ich weiß bloß nicht, ob es die richtigen waren. Wir hingegen sind nicht autoritär. Wir sind auch nicht anti-autoritär. Wir wurschteln uns so durch. Manchmal denken wir, wir machen alles falsch. Aber wir wollen nicht larmoyant sein. Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen, und kleine Kinder lieben wir auch, mit kurzen Unterbrechungen jedenfalls.

Meine Meinung:
Dieses Buch - anfangs dachte ich wirklich noch es wird besser bzw. es kann nur besser werden - ist schlichtweg grausam. Der Titel "Erziehungsberater" und das Genre Ratgeber gehört hier wirklich verboten und ist irreführend! Dieses Buch umfasst mehrere kleine Geschichten. Ich bin lediglich bis zur 15ten gekommen (und das auch nur sehr mühsam!). Der Inhalt hat weder Hand noch Fuß, ist keinesfalls lustig und hat definitiv keine beratende Funktion. Im Klappentext heißt es:
"Wir hingegen sind nicht autoritär. Wir sind auch nicht anti-autoritär. Wir wurschteln uns so durch."
Das ist WÖRTLICH zu nehmen! Eine wahrhaftige Verschwendung der Seiten. Sorry, aber dieses Buch ist grauenvoll: 0 Punkte.

0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.