Für immer Vielleicht by Cecelia Ahern




Originaltitel:Where Rainbow ends
Author:Cecelia Ahern
Genre:Romance, Chick Lit
Datum:November 8th 2004
Seiten:442
Format:Hardcover
My copy:geliehen





Inhalt: Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet...

In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder...


Meine Meinung: "Für immer vielleicht" lag seit fast über einem Jahr unangetastet in meinem Regal. Normalerweise schaue ich mir jedes neue Buch genau an. Blätter ein paar Seiten durch und stell es dann auf die 'zu-lesen' Seite. Dies ist glaube ich die einzige Ausnahme gewesen und das war wirklich dumm. Nachdem ich "E-Mail für Holly" gelesen habe und dem Muster der Email- und Chatverläufe als Romanverlauf besonders toll fande, bleiben alle anderen Chick Lit Bücher erstmal auf Eis. Nach einer spontanen Umräumaktion meines Bücherregals fiel mir dieses Buch wieder in die Hände und da sah ich es: "Für immer vielleicht" ist ein Roman der nur aus Briefen, Emails und Chatverläufen über Rosies Leben berichtet! Und es war mir sofort klar, welches Buch ich als nächstes lesen würde.

Der Anfang war wirklich super. Rosie war schon als Kind sehr direkt und schlagfertig. Es hat viel Spaß gemacht mehr über sie zu erfahren. Allerdings wurde das Buch recht schnell ziemlich zäh. Ständig werden Wünsche und Träume nicht doppelt oder gar dreifach wiederholt, sondern gefühlte tausendmal! Rosie liebt Alex ihren besten Freund schon seit der Schulzeit, nur will sie sich das selbst nicht eingestehen. Beide leben ihre eigenen Leben, haben aber guten Kontakt zu einander und immer wieder gibt es diese Momente zwischen ihnen, in denen nur einer etwas sagen müsste und "sie würden glücklich bis an ihr Lebensende" leben können. Aber dem ist nun mal nicht so. Ständig kommt irgendwas dazwischen: Mal heiratet der eine, dann kann der andere nicht alles aufgeben, dann trennt sich der nächste und findet eine neue Bestimmung, usw. Das Ganze scheint endlos so weiterzulaufen bis das der Tod ein endgültiges Ende setzen würde. Für mich machte es den Anschein, als müssten die 442 Seiten irgendwie voll werden, egal ob die Geschichte drunter leidet oder nicht. Und dieser Punkt ist es, der dem Weiterlesen jeglichem Spaß nimmt.

Wie ich bereits erwähnte, fand ich den Anfang noch sehr gut, auch der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Allerdings konnte dieses Buch mich nicht überzeugen. Schade fand ich auch, dass die kurze Beschreibung auf der Buchrückseite das Ende verriet. "Für immer Vielleicht" war Cecelia Aherns erstes Buch und für mich persönlich leider enttäuschend. Nichts desto trotz war das nicht mein letztes Buch von ihr. Ich habe zuviel gutes über ihre Werke gehört und möchte ihr sozusagen eine "zweite Chance" geben, mich doch noch zu überzeugen. Jedoch darf das nächste Buch von ihr nicht aus Briefen, Chatverläufen und Emails bestehen.




0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.