Tödliche Spiele by Suzanne Collins (german)


Reihe:Die Tribute von Panem #1
Genre:Young Adult, Fantasy, Dystopian
Veröffentlichung:August 1st 2009
Seiten:414
Herausgeber:Oetinger
Websites:Suzanne Collins | Die Tribute von Panem | Goodreads
Mein Exemplar:gekauft
Zu kaufen:Amazon (DE)


Klappentext: Überwältigend! Von der Macht der Liebe in grausamen Zeiten...
In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat...




Meine Meinung zum Buch: Tödliche Spiele ist der Auftakt einer atemberaubenden Trilogie von Suzanne Collins. Über ein halbes Jahr lang lagen alle drei Bände auf meinem Wunschzettel und vor kurzem habe ich mir die Bücher ausgeliehen und die dementsprechenden Hörbücher gekauft. Beide, sowohl Buch als auch das Hörbuch, waren absolut klasse.  Das erste Buch ist in drei Teile unterteilt: Die Tribute, Die Spiele und Der Sieger.

Mit dem ersten Teil lernt der Leser die grausame Welt des Kapitols und den zwölf untergejochten Distrikten kennen. Katniss ist 16 Jahre alt und versorgt seit dem Tod ihres Vaters ihre Familie, dabei bricht sie die Gesetze und geht in dem angrenzenden Wald von Distrikt 12 auf die Jagd. Doch es stehen wieder die alljährlichen Hungerspiele vor der Tür. Bei den Spielen werden aus allen 12 Distrikten jeweils zwei Kinder ausgelost, die an diesem grausamen Spiel auf Leben und Tod teilnehmen müssen. Und dieses Jahr ist Katniss' kleine Schwester gezogen wurden. Katniss Herz setzt aus und sie meldet sich freiwillig und bewahrt ihre Schwester so vor dem sicheren Tod. Zusammen mit Peeta, dem Bäckersjungen aus ihrem Distrikt, tritt sie nun zu den Hungerspielen an...

Die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund und beschreibt unsere Welt in ferner Zukunft, so wie sie könnte: grausam und hart. Katniss hatte keine Kindheit, schon früh musste sie ums Überleben kämpfen und zwar um das ihrer Familie. Aber sie hat es geschafft, ist daran gewachsen und stark geworden. Ihre bedingungslose Liebe zu ihrer kleinen Schwester ist herzzerreißend. So weiß Katniss doch, wenn sie selbst die Hungerspiele nicht überlebt, dass sie ihre kleine Schwester Prim nur dieses Jahr davor bewahren konnte. Mit dem zweiten Teil 'Die Spiele', also dem Kampf auf Leben und Tod, wird es wirklich heftig. Der Leser weiß wie Katniss sich fühlt und erhält einen erschrekend realen Eindruck von dem Geschehen und das grausamste Tier aller Zeiten: dem Menschen. Das Buch aus der Hand zu legen oder das Hörbuch zu pausieren ist fast unmöglich. Trotz der enormen Brutalität, mit der die Macher der Spiele für eine "wunderbare Unterhaltung" des Volkes sorgen, ist es sehr spannend und flüssig. Als Leser leidet man förmlich mit, zuckt an gewissen Stellen innerlich ebenfalls zusammen wie die Protagonisten. Collins Beschreibungen der Kulisse wird zum greifen nah. Und mit dem letzten Teil, der Sieger, sorgt Collins für weiteren Nervenkitzel, Herzschmerz und Romantik. Das Ende ist etwas überraschend (mehr wird hier nicht verraten!) und der Leser ist ebenso hin- und hergerissen, traurig und glücklich zu gleich.

Meine Meinung zum Hörbuch: Die Stimme der Vorleserin ist sehr angenehm und passt perfekt zu Katniss. Zumal alles erlebte von Katniss erzählt wird. Besonders gut fand ich auch die musikalische Untermalung bei größeren Abschnitten bzw. Teilwechseln. Eigentlich bin ich kein Fan von Musik in Hörbüchern, aber hierbei trifft es genau den richtigen Nerv und verstärkt die Gefühle und Empfindungen um ein Vielfaches. Die Musik ist herzzerreißend und traurig und das macht das Ganze noch 'schmerzlicher' und lässt dem Leser nicht die kleinste Grausamkeit vergessen!

Mit dem Auftakt der Tribute von Panem hat Suzanne Collins genau ins Schwarze getroffen. Berührend, fesselnd, unglaublich spannend und tränenreich.




0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.