[Buch-Tipp] Urmila Chaudhary - Sklavenkind

Urmila Chaudhary - Sklavenkind
Verkauft, verschleppt, vergessen - Mein Kampf für Nepals Töchter
Biographie

Knaur Verlag (Mär 2011)
ISBN: 978-3426654972
gebundene Ausgabe - 328 Seiten
Preis: 16,99€

Inhalt: »Ich werde nicht eher aufgeben, bis die letzte Kamalari befreit ist.« Mit sechs wurde sie als Kamalari in die Sklaverei verkauft. Elf Jahre lang musste sie hart arbeiten, wurde geschlagen, schikaniert und gedemütigt. Aber Urmila Chaudhary gab nicht auf. Nach ihrer Befreiung machte sie es sich zur Aufgabe, für die Rechte der Sklavenmädchen zu kämpfen, und ist so zur Hoffnungsträgerin der Kamalari geworden. Gemeinsam mit der Journalistin Nathalie Schwaiger hat sie ihre Geschichte aufgeschrieben, um auf das Schicksal der nepalesischen Mädchen aufmerksam zu machen.

Zur Leseprobe ->

Mein erster Eindruck:
Bei Lovelybooks gab es vor einiger Zeit eine Bloggeraktion, nämlich dieses Buch. So wurde ich darauf aufmerksam. Viele mögen jetzt vielleicht denken, ach so was interessiert mich nicht und das Buch ist wohl eher eines von denen, die nur in der Ecke zu stauben. Nein das ist es nicht!

Dieses Buch soll jedem Augen öffnen und zeigen, was dort geschieht. Hat nicht jedes Kind ein Recht auf eine kindgerechte Kindheit? Natürlich hat es das. Das Buch ist alles andere als langweilig. Es ist ziemlich erschreckend, aber es entspricht der Wahrheit. Eine Geschichte, die uns wachrütteln soll. Wir verschließen die Augen vor allen Unannehmlichkeiten, weil es einfach bequemer ist! Das Vorwort, von Senta Berger, beschreibt kurz und knapp die Zustände der nepalesischen Mädchen und ihre ersten Eindrücke, als sie dort das erste Mal ankam. Jetzt erst lernt der Leser die kleine Urmila kennen und ihre Lebensumstände und in welcher grauenvollen Welt sie lebt. Der Text ist sehr flüssig und einfach zu verstehen. Urmila erzählt von den Bräuchen und Ritualen ihres Volkes und erklärt sie umgehend und sehr verständlich. Der Schreibstil lädt zum Weiterlesen ein. 

Toll finde ich, dass dieses Buch, also Urmila, überhaupt nicht auf Mitleid aus ist, denn das ändert nichts an der Situation. Ich denke und hoffe auch, dass das so bleiben wird im weiteren Verlauf. Ich werde mir das Buch definitiv kaufen und meine Augen keinesfalls verschließen und darüber berichten. 

0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.