Dagon, Gott aus der Tiefe by Wolfgang Hohlbein (german)

Dagon, Gott aus der Tiefe
by Wolfgang Hohlbein
# 9 in a series
Published: 2003
Number of Pages: 336
Genre: Horror
Rating: 2 Points

Robert Craven wird an Bord der Nautilus von Kapitän Nemo in dessen Pläne eingeweiht: Beide kämpfen gegen den mysteriösen Gott aus der Tiefe, Dagon.
Er hält Roberts Freund, Kapitän Bannermann, gefangen, während er versucht, eine gigantische Festung gegen die Thul Saduun zu bauen. Nemo gibt Robert 24 Stunden Zeit, Bannermann zu befreien, bevor er Dagon vernichten will. Doch ein gefährlicher Gegner ist bereits an Bord der Nautilus...

Dagon - Gott aus der Tiefe war bisher - zumindest von meiner Bewertung - das schlechteste Buch dieser Reihe. Das hat weniger mit dem Geschehen oder das plötzliche Auftauchen von Kapitän Nemo und seiner Nautilus zu tun, sondern vielmehr mit der ausschweifenden Beschreibung der Geschehnisse. Der neunte Band besteht auch wieder aus drei Teilen, jedoch verstehen sie sich als ein 'Ganzes'. In den vorangegangen Büchern war es meistens so, dass mit dem nächsten Teil ein neuer Abschnitt in Roberts Leben begann. Zumal der Anfang hier recht verwirrend war: Howard und Rowlf sind plötzlich wie vom Erdboden verschwunden, Kapitän Bannermann (aus Band 2) taucht wieder auf, Dagon lebt bereits seit einigen tausend Jahren in Schottland obwohl er zusammen mit Robert erst vor 4 Wochen das Tor benutzt hatte, Dagon wird dort als Gott verehrt und plötzlich steht der Leser vor dem sagenumwobenen Kapitän Nemo...

Die Handlung ist recht langweilig, einzig und allein Nemos auftauchen gewinnt das Buch ein wenig an Fahrt. Seine Nautilus ist ein atemberaubendes Schiff, gleichzeitig auch ein Zerstörer und gilt beinahe als unangreifbar. Aber das eigentliche Geschehen in diesem Band zog sich leider wie ein Kaugummi und am Ende - es gibt hier gar kein Ende - ist man fast genau so schlau wie vorher. Einzig und allein die Tatsache, dass Dagon als Gott verehrt wird, er nicht Roberts Feind (und schon gar nicht der, der Menschheit) ist und dass Robert das Aufbrechen der mysteriösen sieben Siegel verhindern soll, reicht hier als Wissensbasis wohl aus um sich in den nächsten Teil zu stürzen. Schade eigentlich.

Fazit: Das Buch ist leider sehr langatmig, zu wenig 'Kernhandlung' in viel zu ausschweifender Verpackung.

0 Comments:

Kommentar posten

 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.