[31 Tage - 31 Bücher] Tag 21

Tag 21 - Das blödeste Buch, das Du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast?

Oje, verdammt. Welches war das denn??? Ich kann mich leider nicht mehr erinnern... Vielleicht war es Frühlings Erwachen, aber ich kann mich kaum noch an den Inhalt erinnern. Ich weiß nur noch dass der Unterricht dazu sehr gut gestaltet war im Gegensatz zum Buch.

Frühlings Erwachen
by Frank Wedekind

Frank Wedekind schildert in dieser Tragödie lebendig das Schicksal der beiden Gymnasiasten Melchior und Moritz und der 14-jährigen Wendla. Melchior möchte seinem ängstlichen und durch das Erwachsenwerden verunsicherten Freund Moritz helfen, indem er eine Aufklärungsschrift für ihn verfasst. Doch anstatt ihm zu helfen, verstört diese den Jungen nur noch mehr, sodass Moritz sich schließlich verzweifelt das Leben nimmt. Eines Tages trifft Melchior Wendla und sie verlieben sich ineinander. Als Wendla von Melchior schwanger wird, veranlasst ihre Mutter eine Abtreibung, die die Jugendliche jedoch nicht überlebt. Nachdem man bei Moritz Melchiors Aufklärungsschrift gefunden hat, geben die Lehrer ihm die Schuld für den Selbstmord und er muss die Schule verlassen und fortan in einer Erziehungsanstalt leben. Am Grab Wendlas begegnen sich Melchior und der tote Moritz noch einmal, doch als der Tote Melchior ermutigen will, sich auch das Leben zu nehmen, zieht ihn ein "vermummter Herr" von Moritz fort. Lebendig stellt Wedekind die auch heute noch aktuellen schulischen und sexuellen Probleme Jugendlicher und die Folgen, die mangelhaftes Einführungsvermögen seitens der Eltern und Lehrer und versäumte Aufklärung haben können, dar. Doch trotz der tragischen Thematik enthält Wedekinds Stück auch humorvolle Szenen, wie beispielsweise die karikaturhafte Darstellung der Lehrer. Zeitgenössische Kritiker warfen dem sehr umstrittenen Stück Pornographie vor, und so wurde das 1890/91 entstandene Stück erst 1912 zur Aufführung freigegeben.
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 25

Im Laufe des Nachmittages habe ich auf Twitter eine Buch-Empfehlung aufgeschnappt. Ich weiß leider nicht mehr von wem der Tweet war. Jedenfalls hört sich der Klappentext sehr schön an und somit habe ich ein neues Schätzchen... Es ist ein eBook und kostet nur 1,99€, welches Ihr bei epubli kaufen könnt. Nun aber zum Buch: Es handelt sich um eine Welt voller Magie, Abenteuer und mystischer Wesen entführt. Doch neben Elfen, Zwergen und der Suche nach dem verschollenen Vater spielt auch die Liebe eine große Rolle. Es ist der Auftakt einer Trilogie und wird für Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen.

Winterwelt
by Nicole Stoye (Bulgrin)

Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und Du bist mittendrin... Als Arrow mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt wird und er sie auffordert, mit ihm zusammen in den verbotenen Wald zu gehen, hält sie es zunächst für einen schlechten Scherz. Sobald sich jedoch vor ihren Augen der Eingang zum Paradies öffnet, kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn die Geschichten von der anderen Welt und ihren Bewohnern, über die es strengstens untersagt war, zu reden, sind alle wahr. Aufregend ist die neue Umgebung. Doch sehr bald schon muss Arrow lernen, dass es neben der Wärme auch Kälte gibt, und dass der Winter noch unbarmherziger sein kann, wenn man eines Morgens aufwacht und plötzlich nicht mehr weiß, wer man ist.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 20

Tag 20 - Das beste Buch, das Du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast?

Also das ist wirklich schwierig. Mal überlegen... Als Schullektüre habe ich gelesen: Die Physiker, Das Parfum, Frühlingserwachen und noch einige andere, die mir aber einfach nicht einfallen wollen. Jaja, man wird nicht jünger *lach*. Okay also es waren definitiv mehrere, meistens haben wir uns dazu, wenn es gab, die passenden Theaterstücke angeschaut. Ich fande Die Physiker und Das Parfum sehr gut. Beide vollkommen unterschiedlich, aber wunderbar. Aber welches von den beiden zählt für mich nun als das beste Buch? Ich würde mich auf Das Parfum festlegen, es war wirklich spannend und mein erster historischer Roman, der mich wirklich überzeugt hat.

Das Parfum
by Patrick Süßkind

„Es war ein Skandal, und es ist ein gefährliches und abscheuliches Buch, wie es, mit seiner Sprache, die man wohl, wie einen der Düfte, von denen es erzählt, betörend nennen muss, den Leser geradezu süchtig macht, ihn verführt und ihm fast den Willen raubt. Es war ein Skandal, weil das Buch seinen Leser nicht mehr losließ, und wenn er dann bemerkte, wohin das alles führte, wenn er endlich sah, dass Süskind nur schwarzsah, weil er die alte Zeit, von der er schrieb, als eine Hölle schilderte, und die neue, die wissenschaftliche Zeit mit Menschenopfern beginnen ließ – da war es immer schon zu spät“.
(Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 19

Tag 19 - Ein Buch, das Du schon immer lesen wolltest?

Nun ja, die Bezeichnung 'schon immer' ist gar nicht mal so leicht. Meistens kauf ich mir die Bücher dann nach und nach. Hm, also welches könnte es denn sein... Die Harry Potter Reihe, allerdings komplett in Englisch. Die ersten drei Bände stehen bereits in meinem Regal, der erste sogar schon Jahre. Irgendwie konnte ich mich nie dazu durchringen das Buch zu lesen. Ich habe mal damit angefangen, aber damals habe ich den Fehler gemacht, den Text in meinem Kopf 1zu1 zuübersetzen anstatt ihn zu verstehen.

Harry Potter and the Philosopher's Stone
by J.K. Rowling

Harry Potter hat sich bisher für einen ganz normalen Jungen gehalten. Er hat sich getäuscht! Er ist ein Hexer, einer in den die Zauberer und Hexen große Hoffnungen setzen. Er muß die Zauberei von der Pike auf lernen, viele Abenteuer bestehen und er gewinnt vor allem gute Freunde. So ganz nebenbei rettet er die Welt der guten Zauberer und Hexen vor dem Untergang, aber das ist fast schon selbstverständlich.
Links zu diesem Post

On my Wischlist #12

hosted by BookChickCity

Soeben habe ich beim Daniel die Viedeorezension zu Der Federmann gesehen. Und natürlich kam ich nicht daran vorbei. Mein Wunschzettel ist schon wieder gewachsen - Hilfe! Aber zurück zum Buch, es ein Psychothriller und er soll sehr spannend sein. Der Buchtrailer ist auch sehr vielversprechend. Noch kurz zur Info: Das Buch ist der erste Teil einer Serie, ähnlich wie bei Cody McFadyen. Ich freue mich schon sehr. Nun aber zum Buch, sieht es nicht einfach toll aus:

Der Federmann
by Max Bentow

Schrei doch, dachte er, schrei
Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord - wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Trojan hofft, durch die kleine Tochter der Ermordeten einen Hinweis zu bekommen, doch dann verschwindet das Mädchen von einem Tag auf den anderen. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls - und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele.

Links zu diesem Post

Tage des Wahnsinns by Wolfgang Hohlbein (german)

Tage des Wahnsinns
Der Hexer 04/24
by Wolfgang Hohlbein
Published: 2003
Numbers of Pages: 224
Genre: Horror
Rating: 3 Points

Die Rückkehr der GROSSEN ALTEN, der finsteren Dämonengötter, konnte im letzten Moment verhindert werden, aber dreizehn der mächtigsten von ihnen gelang die Flucht aus ihren Kerkern jenseits der Wirklichkeit. Und sie schwören Robert Craven, dem Mann, der ihnen diese Niederlage zugefügt hat, grausame Rache. Bei der Flucht aus Durness geraten Robert und seine Gefährten in eine schreckliche Falle. Auch ist es ihm bislang nicht gelungen, die Frau, die er liebt, vom Geist der Hexe Lyssa zu befreien, und für Robert beginnen Tage des Wahnsinns...

Robert Craven ist recht naiv. Er hat keine Ahnung mit welchen Mächten er sich da angelegt hat und dementsprechend unvorsichtig reagiert er auf seine Umwelt. So kommt es immer wieder dass er ganz schön in der Klemme steckt, wäre da nicht Howard P. Lovecraft und sein treuer Freund Rowlf. Die beiden kennen die Mächte und wissen ausreichend Bescheid um Robert zu lenken. Trotz dass Robert bereits ein erwachsener Mann ist, benimmt er sich die meiste Zeit eher wie ein Junge. Er ist nicht vorsichtig genug und er zieht immer und überall die Aufmerksamkeit der Mitmenschen und natürlich auch die des Bösen auf sich. Trotzdem macht er einen netten und sympathischen Eindruck.

Das Buch, Tage des Wahnsinns, besteht aus zwei Teilen: Der Baumdämon und Tage des Wahnsinns. Der Baumdämon ist fantastisch, absolut spannend und undurchsichtig. Nichts ist hier so wie es scheint. Die auftauchenden Charaktere sind perfekt in Szene gesetzt und der Schreibstil absolut flüssig und fesselnd. Der Leser erfährt von Buch zu Buch mehr über Roberts Gegner, wenn man so will: Der Abgrund des Bösen tut sich immer weiter auf und prophezeit unvorstellbare Ausmaße. Der zweite Teil jedoch ist im Vergleich recht langweilig und unspektakulär. Robert wird hier von der Liebe zur Priscylla von der bösen Hexe Lyssa in die Falle gelockt. Das ganze hätte man durchaus kürzen können, aber bei der Sammler-Edition geht es nun mal um die ungekürzte Version. Auf Grund des zweiten Teils kann ich leider nur gute 3 Punkte geben. Wenn es nur nach dem ersten Teil gehen würde, gäbe einiges mehr.

Fazit: Spannende bis nette Unterhaltung. Durchaus lesenswert, aber viel mehr auch nicht.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 18

Tag 18 - Das Buch, mit dem schönsten Cover, das Du besitzt?

Hmm ja gut, also nach dem ich gefühlte fünf Stunden vor meinen Regalen gesessen habe und hin und herüberlegt habe, bin ich zu folgendem Entschluss gekommen: Palast der Stürme. Wenn ich mir dieses Cover anschau gerate ich ins Träumen. Es ist einfach wundervoll und farblich genau abgestimmt.

Palast der Stürme
by Alyssa Deane

1856: Die selbstbewusste Roxanne reist ins exotische Indien, um ihren verschollenen Vater zu suchen, den sie 15 jahren nicht mehr gesehen hat. Als sie den attraktiven Offizier Collier kennen lernt, verliebt sie sich Hals über Kopf. Doch als sie von ihm bitter verletzt wird, reist sie enttäuscht zu ihrem Vater. Aber auch dort erwartet sie eine gewaltige Überraschung. Wird sie Collier je wiedersehen? Eine dramatische Liebe in den Wirren des Indischen Aufstands
Links zu diesem Post

Im my Mailbox # 24

Am vergangenen Samstag kam Strange Days I und heute lag Das Leben ist kein Gurkensandwich in meinem Postfach. Ich freue mich riesig. Eigentlich hatte ich auch noch gehofft, dass Undercurrent endlich zu mir findet, aber so wie es aussieht, hat die Post schon wieder geschludert. Langsam wird das echt nervig. Ich gebe die Hoffnung dennoch nicht auf...

Strange Days I
by Fred Ink

Was tust du, wenn dich geflügelte Killer jagen, die niemand außer dir sehen kann? Und was denkst du, wenn sich die deinem Kater entsprungene Einbildung als real entpuppt? Alex Vendigs Leben scheint eine Gratwanderung zwischen Wahnsinn und Halluzination zu sein: Eine Verflossene, gegen die aller Alkohol der Welt nichts hilft, ein blaues Äffchen namens Mojo, das schreckliche Gefahren prophezeit, ein durchgeknallter Polizist, der ihn umbringen will... Aber alles ist real, selbst die Monster, die ihn bis in die Wohnung seines Freundes David verfolgen. Die beiden Jungs müssen verschwinden, und es gibt nur einen Ort, an den sie fliehen können: die Welt des kleinen blauen Affen. Sie ahnen nicht, dass dort noch viel größere Schrecken auf sie lauern ... Folge Alex und David in den Beginn einer Fantasy-Trilogie voller Action, Humor, Parallelwelten, Sex, Drogen und Gewalt, gewürzt mit einer Messerspitze Horror und abgeschmeckt mit einer großen Prise Lovecraft!
Für dieses Rezensionsexemplar möchte ich mich vorab schon mal bei Fred Ink und bei Books On Demand bedanken, also vielen Dank.

Das Leben ist kein Gurkensandwich
by Ceri Radford

Gurkensandwiches zum Five o’clock Tea - der perfekte Nachmittag für Constance Harding. Aber leider spielt die Familie nicht mit. Der Sohn will nicht heiraten, die Tochter zählt Stichlinge in Frankreich, die litauische Haushälterin trocknet ihre Polyesterunterwäsche im Arbeitszimmer des Gatten. Es ist ein Skandal! Aber Constance lässt sich nicht unterkriegen: Sie nimmt das Leben der an­deren selbst in die Hand. Mit völlig unerwarteten Folgen für ihr eigenes...
Mein bester Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an den Wunderlich Verlag und natürlich an Lovelybooks!
Links zu diesem Post

Top Ten Thursday #8

von Alice im Bücherland
"10 Gründe, warum ihr Buchblogger wurdet bzw. dieses Hobby so gerne betreibt"

Nach einiger Zeit TTT-Pause, bin ich nun auch wieder dabei und freu mich auf tolle Top Ten Thrusday's. Nun also zu meinen zehn Antworten:
  1. Bücher sind einfach meine Leidenschaft, das waren Sie schon immer (auch wenn ich zwischendurch aus zeit-technischen Gründen eine längere Lesepause einlegen musste) und das möchte ich mit anderen teilen
  2. Mein Blog ist für mich persönlich eine Art Erinnerungsbuch, indem ich all meine gelesenen Bücher verweige - egal ob sie super oder weniger gut waren.
  3. Seitdem ich diesen Blog habe, setzte ich mich viel mehr mit dem Thema Buch auseinander, zum Leiden meines Portmonnaies... 
  4. Es macht mir einfach nur Spaß, über Bücher zu schreiben, darüber zu berichten und meine Rezensionen auf meinem Blog vorzustellen.
  5. Ich lese gerne andere Buchblogs und finde es wahnsinnig spannend die unterschiedlichen Meinungen zu lesen.
  6. Natürlich freut es mich, wenn ein Besucher / Leser ein interessantes Buch bei mir findet.
  7. Ich finde den Kontakt zu Verlagen und Autoren spannend und interessant.
  8. Hier kann mich vollkommen frei entfalten und alles so gestalten, wie ich es gerne möchte. Ich habe also viel mehr Möglichkeiten, im Gegensatz zu einer Buch-Community.
  9. Es ist zwar viel Arbeit, aber sie entspannt mich einfach.
  10. Ich hatte über ein Jahr einen völlig anderen Blog (sprich ganz anderes Thema). Ich habe irgendwann eingesehen, dass es irgendwie verschenkte Zeit ist, weil mein Herz dafür nicht schlug. Weil mich Bücher einfach begeistern und ich in so vielen Welten sein kann, habe ich mich für einen Buchblog entschieden und bin mehr als zufrieden.
Links zu diesem Post

Die Tribute von Panem - ab 22.März 2012 im Kino

So eben bin ich auf dieses coole Motion-Poster gestoßen und ich freue mich schon sehr auf die Verfilmung, auch wenn ich die Bücher noch nicht gelesen habe. Ich habe soviel tolles über die Tribute von Panem gehört/gelesen, sodass sie schon länger auf meiner Wunschliste ruhen. Dank der Verfilmung, die im kommenden Früjahr startet, habe ich endlich einen triftigen Grund, mir die komplette Serie zu kaufen.


Links zu diesem Post

Review: Sonnengruß für Regentage by Zoe Fishman

Sonnengruß für Regentage
by Zoe Fishman
Published: 2011
Original title: Balancing Acts
Number of Pages: 416
Genre: Women's Fiction
Rating: 3 Points

Ein heißer Sommer in New York. Nach Jahren treffen sich die Freundinnen Charlie, Bess, Sabine und Naomi beim Yoga wieder. Eine schicksalhafte Begegnung: Charlie trifft kurz darauf ihre große Liebe, und Bess findet zu verloren geglaubten Träumen zurück. Als Naomi eine schreckliche Diagnose erhält, müssen die Freundinnen beweisen, dass sie füreinander da sind.

Freundschaft, Yoga und die Kraft der Liebe...
Es kommt anders als man vom Klappentext her erwartet: Charlie ist ist jung und risikofreudig. Nach ihrem Beziehungsaus hat sie ihre erfolgreiche Karriere an der Wall Street einfach an den Nagel gehängt und ein neues Leben begonnen. Das Ganze ist jetzt vier Jahre her, aber Charlie hat die Trennung immer noch nicht überwunden. Vor einiger Zeit hat sie zusammen mit zwei guten Freunden ein eigenes Yogastudio, das Prana, eröffnet. Auf sie nun auf einem Klassentreffen ihre alten Freundinnen Bess, Naomie und Sabine wiedertrifft und die Mädels einen Intensivkurs bei Charlie buchen, wird sich grundlegend alles verändern. Für jeden der vier Freundinnen...

(...) euch als Einheit zu betrachten. Bisher betrafen deine Träume lediglich das, was du wolltest, aber jetzt, da du einen anderen Menschen einbeziehen musst, können aus deinen individuellen Träumen sehr gut gemeinsame werden.

Sonnengruß für Regentage ist eigentlich ein schönes Buch. Es weckt im Leser das schlummernde Bedürfnis nach Glück, Gelassenheit und die innere Ruhe, nach der sich jeder sehnt. Die Geschichte beflügelt einen fast schon, man bekommt hier wirklich das Gefühl Teil des Ganzen zu sein. Aber wie schon bereits erwähnt, es kommt alles anders. Nach dem Klappentext zu urteilen, erwartet der Leser eine wundervolle Story, wie Charlie ihrer großen Liebe begegnet. Allerdings wird Charlies 'große Liebe' auf sehr wenige Sätze beschränkt. Vielmehr rückt Sabine mit ihrem Subway-Schwarm ins Rampenlicht. Das sorgt natürlich für Verwirrung. Auch die Schilderung, dass die Freundinnen (nach Naomis schlimmen Diagnose) beweisen müssen, dass sie für einander da sind trifft so auch nicht zu. Jeder der vier Frauen ist ein völlig eigenständige Person. Der gemeinsame Yoga-Unterricht macht ihnen sehr viel Spaß und sie treffen sich gelegentlich mal zu einem Glas Wein oder auch zu einem Kaffee außerhalb der Yogastunde. Dass es sich hierbei um eine intesive Freundschaft zwischen vier Frauen handelt, kann der Leser nicht festmachen und auch wird hier nichts bewiesen. Naomis Leiden gleicht auch eher einer Randerscheinung bzw. stellt sich als weniger dramatisch heraus. Desweiteren spielt das Ganze nicht in einem heißen Sommer, sondern in einem kalten Winter, der ganz langsam den Frühling andeutet...

Es fiel mir wirklich sehr schwer, dieses Buch zu bewerten. Ich hatte mir viel mehr erhofft und war auf eine greifbare und wundervolle Story gespannt. Aber dieses Buch ist anders. Es ist komisch zu erklären, die Geschichte wird dem Titel gerecht, das eigene Herz beginnt zu lachen. Der Leser fühlt sich sehr wohl beim Lesen, absolut entspannt und ausgeglichen. Demnach war es wirklich eine wundervolle Story, aber das ganze Geschehen und der Sinn, den Zoe Fishman ihrem Buch gegeben hat, liegt in einem dichten Nebel und wenn man glaubt ihn packen zu können, ist er auch schon wieder verschwunden. 

Wer sich an trübsinnigen Tagen nach einem Lächeln oder dem Gefühl der sich ums Herz legenden Wärme sehnt, der sollte Sonnengruß für Regentage unbedingt lesen und erleben.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 17

Tag 17 - Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen!

Mit geschlossen Augen und einer kreisenden Handbewegung stand ich also vor einem meiner Regale und die Wahl viel auf:

I heart Paris
by Lindsey Kelk
#3 in a series
Chick Lit

Angela is in the City of Love but her own lovelife is heading for trouble. Angela Clark is a British girl living the life dreams are made of in fabulous New York. But she's never been to the romantic capital of the world, Paris. So when boyfriend Alex suggests a romantic trip there, tying in with his band's tour and Angela writing an insider's guide to the hip city for a glossy fashion mag Belle, she jumps at the chance. With Alex spending so much time with the band, for the first time in ages, Angela is homesick.

Hmm gut, das sollte wahrscheinlich ein Zeichen sein, dass ich endlich mal den ersten Teil, I heart New York, zu ende lesen sollte. Gut okay, dann ist dies also meine Wochenaufgabe, die ich bis spätestens Sonntag erledigt haben sollte. Ich werde mir Mühe geben.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 16

Tag 16 - Das 9. Buch in Deinem Regal v.r.?

Okay, das neunte Buch in meinem rechten Regal von rechts ist ein Buch von Stephen King. Ich habe ein kleines Ordnungssystem, das ich nur schwer erklären kann. Eigentlich ist es viel mehr eine Anordnung nach mehreren Punkten: Beliebtheit, Cover, usw. Jedenfalls ist kein anderes als:

Das Mädchen

"Ich habe keine Angst. Überhaupt keine Angst. Der Wanderweg ist gleich dort vorn. Es ist wirklich ganz unmöglich, sich hier zu verlaufen "
Ein Mädchen irrt durch die Wälder, allein, vom Weg abgekommen. Noch hat niemand bemerkt, dass sie verschwunden ist. Nur sie weiß, dass niemand sie hier beschützen kann vor dem Hunger und dem Durst, den Mücken und den wilden Tieren, vor Einsamkeit und Dunkelheit. Aber vor allem nicht vor dem, was sich in den Wäldern aufgemacht hat, die Neunjährige heimzusuchen
Eine Baseballkappe, ein kleines Radio und die Erinnerung an ihren Vater ist alles, was Trisha mit sich führt. Mehr hat sie dem Grauen der Wälder nicht entgegenzusetzen. Und das ist sehr, sehr wenig.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 15

Tag 15 - Das 4. Buch in Deinem Regal v.l.?

Da ich nicht nur ein Bücherregal habe, habe ich das Linke ausgewählt, schließlich geht es bei der Frage ja auch um das 4. Buch von links. Ja und es ist kein anderes als:

Die verborgene Sprache der Blumen
by Vanessa Diffenbaugh


Victoria Jones kennt von Geburt an nur Waisenhäuser und Pflegefamilien. Von ihren Mitmenschen hält sie nichts und ist daher am liebsten allein. Einzig für Blumen interessiert sie sich, und für ihre verborgene Bedeutung, in die Elizabeth sie als Kind eingeweiht hat. Elizabeth ist der einzige Mensch, der ihr jemals das Gefühl von einem Zuhause gegeben hat. Mit achtzehn Jahren ist Victoria schließlich auf sich allein gestellt, ist obdachlos, bis sie einen Job in einem kleinen Blumenladen findet. Weil sie die Sprache der Blumen kennt, weiß sie die richtigen Sträuße zu binden und hat damit Erfolg. Auf dem Markt lernt sie Grant kennen und stellt erstaunt fest, dass er ebenfalls die Sprache der Blumen versteht. Zum ersten Mal seit langer Zeit hofft sie wieder auf Liebe und eine Familie. Doch ihre Vergangenheit, ihr Gefühl, nichts wert zu sein, holen sie immer wieder ein.
Links zu diesem Post

Review: Das große Heinz Erhardt Buch by Heinz Erhardt

Das große Heinz Erhardt Buch
by Heinz Erhardt
Published: 1970
Number of Pages: 336
Genre: Biography, Humour
Rating: 5 Points

Heinz Erhardt geht mit diesen seinem "Gesängen von ganz verschiedenen Längen", einer Auswahl aus seinen vier bislang erschienenen Büchern, auf Tournee, und auch sie wird zum Siegeszug werden. Der Schmunzelmeister selbst bleibt trotz seiner Triumphe bescheiden:





O wäre ich
der Kästner Erich!
Auch wäre ich gern
Christian Morgenstern!
Und hätte ich nur einen Satz
vom Ringelnatz!
Doch nichts davon! - Zu aller Not
hab ich auch nichts von Busch und Roth!
Drum bleib ich, wenn es mir auch schwer ward,
nur der Heinz Erhardt...
Das genügt, ist viel!

Eine etwas andere Biographie. Heinz Erhardt war nicht nur Schauspieler und Komiker, er war auch ebenso Kabarettist, Schriftsteller und Komponist. Mit 14 Jahren (vielleicht oder wahrscheinlich auch noch eher) machte ich meine erste Bekanntschaft mit ihm, ich glaube es war der Film "Drei Mann in einem Boot". Natürlich war es gegen meine Natur als Teenie, eine solche "olle Kamelle" gut zu finden, aber Heinz Erhardt verstand es fabelhaft, große wie auch kleine Leute für sich zu gewinnen. Ebenso mit diesem Buch, und seinem Lebensinhalt. Er war nun mal der Schelm der Nation und erschaffte Grandioses. Wer dieses Buch besitzt, wird voll und ganz auf seine Kosten kommen, auch wenn er es nicht mag. Man kann es nämlich, wie die/der 'Leitanweisung oder Gebrauchsfaden für die Benutzung des vorliegenden Buches' erklärt, als Sitzerhöhung für ein kleines Kind benutzen, es gar als Wurfgeschoss benutzen oder "man kann in diesem Buch auch lesen!". Und was der Leser findet, sind Vierzeiler, Kurzgeschichten, Gedichte, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn.

Oben Ohne

Natur ist immer dort sehr schön,
wo Bäume ihr zu Berge stehn,
und wenn der Wind behutsam leicht
wie'n Kamm durch diese Bäume streicht.

Doch wo die Berge kahl und steinig,
da ist nichts los! - Sei'n wir doch einig,
dass Schönheit meistens nicht viel zählt,
wenn's oben fehlt!

Es gibt viele Komiker, die uns zum Lachen bringen, aber nur sehr wenige, die uns auch berühren und das auf hohem Niveau (keine Beleidigungen oder Obszönitäteten). Man kann es in einem Durchlesen, man kann jeden Tag ein bisschen lesen oder liest nach Belieben und erfreut sich diesen verschmitzten, spitzbübischen und phantasievollen aneinandergereihten Buchstaben. Abschließend möchte ich mich Heinz Erhardt's Worten bedienen: 'dieses Buch bleibt für den modernen Menschen über die Jahre hinaus anregend! Was man nicht von jedem Werk unserer Literatur behaupten kann...'
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 14

Tag 14 - Ein Buch aus Deiner Kindheit?

Das ist ganz einfach: Oh wie schön ist Panama! von Janosch. Ach was habe ich dieses Buch geliebt. Natürlich auch die anderen Büchern von Janosch, aber Panama war so toll. Warum ich dieses Buch bevorzugt habe weiß ich nicht mehr. Ich kann mich wirklich nicht daran erinnern, vielleicht weil es ein so weit entferntes Land war... All meine Janosch Bücher stehen übrigens in meinem Regal.


"Panama", sagte der kleine Bär, "ist unser Traumland, denn Panama riecht von oben bis unten nach Bananen. Nicht wahr, Tiger?"

Der kleine Tiger und der kleine Bär sind dicke Freunde und sie fürchten sich vor nichts, weil sie zusammen wunderbar stark sind. In ihrem Haus am Fluss haben sie es gemütlich. Doch eines Tages machen sie sich auf nach Panama.
Links zu diesem Post

Lesetag # 6 (Ende)

Ich hab's geschafft und bin komplett erledigt! Ich hätte nicht gedacht, dass es so anstrengend ist 1.351 Seiten an einem Tag zu lesen. Eines weiß ich, der nächste Lesetag kann wirklich auf sich warten...! Gute Nacht.

Ende: 21:40 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (384/384) -> 45 S.
  • Duddits (391/832) -> 38 S.
  • The Green Mile (576/576) -> 123 S.
_____________________________________

7. Update: 19:00 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (339/384) -> 37 S.
  • Duddits (353/832) -> 114 S.
  • The Green Mile (453/576) -> 34 S.
So nach einer erfrischenden Pause und ein paar gelesenen Seiten an der frischen Luft geht der Tag ja langsam seinem Ende entgegen. Mein Ziel liegt darin, Friedhof der Kuscheltiere und The Green Mile auszulesen. Das heißt es fehlen 'nur' noch Insgesamt fehlen mir dazu ja nur noch 168 Seiten. Wie schön. Auf in die letzte Runde...
_____________________________________

6. Update: 16:00 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (302/384) -> 22 S.
  • Duddits (239/832) -> 40 S.
  • The Green Mile (419/576) -> 61 S.
Ich glaube ich benötige mal eine Verschnaufpause, sonst schlafe ich gleich ein. Am besten draußen mal frische Luft tanken...
_____________________________________

5. Update: 14:00 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (280/384) -> 0 S.
  • Duddits (199/832) -> 124 S.
  • The Green Mile (358/576) -> 83 S.
_____________________________________

4. Update: 12:30 Uhr
Bis jetzt läuft es ausgesprochen gut. Hätte ich gar nicht gedacht, dass ich so gut voran komme. Hoffentlich hält es auch weiterhin an...
  • Friedhof der Kuscheltiere (280/384) -> 112 S.
  • Duddits (75/832) -> 75 S.
  • The Green Mile (275/576) -> 86 S.
_____________________________________

3. Update: 10:00 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (168/384) -> 31 S.
  • Duddits (1/832)
  • The Green Mile (189/576) -> 144 S.
_____________________________________

2. Update: 02:30 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (137/384) -> 86 S.
  • Duddits (1/832)
  • The Green Mile (45/576) -> 45 S.
_____________________________________

1. Update: 01:00 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (51/384) -> 51 S.
  • Duddits (1/832)
  • The Green Mile (1/576)
_____________________________________

Beginn: 0:20 Uhr

  • Friedhof der Kuscheltiere (1/384)
  • Duddits (1/832)
  • The Green Mile (1/576)
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 13

Tag 13 - Ein Buch, bei dem Du nur lachen kannst?

Hmm, das ist eine schwierige Frage, denn was ist genau gemeint? Lachen im Sinne von Spaß haben oder eher im Sinne von lächerlich machen?! Ich tippe mal auf Ersteres. Wenn das Wörtchen "nur" nicht wäre, wäre es definitiv leichter. Zählt ein Hörbuch auch? - Für mich jetzt ja! Und damit hätte ich die Antwort:

Verkehrte Welt
Jürgen von der Lippe

Als ich mir das Hörbuch anmachte, musste ich beim ersten Titel 'nur' schmunzeln. Aber dann ging es los. Mit dem dritten Titel, Chaostheorie, war es um mich geschehen. Ich kam aus dem Lachen einfach nicht mehr raus. Ich habe ungelogen 45 Minuten um meine Ernsthaftigkeit kämpfen müssen. Und wenn ich diesen Titel heute wieder höre, muss ich immer noch lachen - zwar nicht mehr in diesem Ausmaß, aber es ist einfach nur köstlich. Irrwitzige Story ohne Netz, aber mit reichlich doppeltem Boden.

Links zu diesem Post

Samstag-Lesetag

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende keinen Lesetag einlegen, aber es kommt natürlich wieder anders. Es soll aber nicht irgendein Lesetag sein, sondern vielmehr wird es ein King-Lesetag. Das war mehr eine spontane Idee, um auch meine Challenges ein bisschen 'abzuarbeiten'. Nun gut, ausgewählt habe ich drei Bücher:

  • Friedhof der Kuscheltiere
  • Duddits
  • The Green Mile

Duddits ist eines meiner größten King-Schätze. Schon allein die Farbe: giftgrün. Hach ja wie schön. Ich freu mich auf den Lesetag und hoffe ich schaffe einiges.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 12

Tag 12 - Ein Buch, das Du von Freunden/Bekannten/… empfohlen bekommen hast?

Es galt nicht als persönliche Empfehlung, aber ich las Kerry's Rezension zu Die Königin der Unsterblichen und da war es um mich geschehen, wie eigentlich jedesmal, wenn ich auf ihrem Blog stöber - ich finde mindestens ein Buch! Sobald ich wieder grünes Licht für Bücherkauf bekomme, wird dies mit als erstes in meinem Warenkorb sein...


Die Königin der Unsterblichen -
Maria Dahvana Headley

Kleopatra, Königin von Ägypten, ist verzweifelt: Octavian, der Heerführer Roms, steht mit seinen Truppen vor den Toren Alexandrias und droht die Stadt zu vernichten. Als dann auch noch Kleopatras große Liebe, ihr Ehemann Markus Antonius, Selbstmord begeht, ist die Königin wild entschlossen, weder ihre Liebe noch ihr Land aufzugeben. In einem uralten Ritual beschwört sie Sachmet, die altägyptische Göttin des Krieges, herauf. Mit ihrer Hilfe will sie Octavian besiegen und Markus Antonius vom Tod zurückholen. Doch die Anrufung Sachmets bringt keine Rettung, sondern verwandelt Kleopatra gegen ihren Willen in eine Kreatur der Dunkelheit. Daraufhin ist Kleopatra entschlossener denn je, Rache zu nehmen - an Octavian und an der Göttin.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 11

Tag 11 - Ein Buch, das Du mal geliebt hast, aber jetzt hasst?

Oh diese Frage, ist sehr leicht zu beantworten und darum mach ich es kurz: Es gibt kein Buch dass ich mal geliebt habe und jetzt hasse. Es gibt Bücher, die ich mal toll fand und heute eher langweilig, aber gleich hassen?! Nein, das ginge wirklich zu weit!
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 10

Tag 10 - Ein Buch von Deinem Lieblingsautoren/Deiner Lieblingsautorin?

Das ist auch gar nicht so leicht. Denn es ist ja mein zweiter Lauf 31 Tage - 31 Bücher und es gibt ja noch mehr spitzen Autoren, aber welches Buch könnte das denn sein. Laut Frage, ist es ja nicht genau definiert, dennoch muss ich mit dem Buch etwas verbinden... Hmm ja, ok also unter "Lieblingsautor" zähle ich jetzt mal nur die Autoren, von denen ich mindestens fünf Bücher besitze und gelesen habe. Somit fällt meine Wahl des Autors auf Ildikó von Kürthy und das Buch welches ich mir ausgesucht habe, ist kein anderes als Freizeichen. Übrigens war dies mein erstes Buch von Kürthy. Am spannendsten finde ich jedoch die Geschichte, wie ich überhaupt an dieses Buch gekommen bin:

Eine gute Freundin meiner Mutter wünschte sich dieses Buch zu ihrem Geburtstag. Ich habe es besorgt, und mir gedacht, naja was will man mit so einem Buch. Schnulze - Nein, danke ich bleibe bei King und Hohlbein. So sollte es sein. Bis ich Blaue Wunder sah und ich dieses Buch irgendwie anziehend fand. Jedenfalls wünschte ich mir, nur 2,5 Jahre später, Freizeichen und Blaue Wunder von Kürthy. Nach weiteren zwei Jahren in meinem alten Bücherregal fand ich endlich die Lust und die nötige "Reife" dieses Buch zu lesen.. Und so kam es, dass ich alle ihre Frauenromane habe, außer Endlich!. Denn hier warte ich noch auf die Taschenbuchausgabe vom Rowohlt-Verlag. Alles andere passt einfach nichts ins Bild.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 9

Tag 9 - Das erste Buch, das Du je gelesen hast?

Es gibt ein Buch, bei dem ich bewusst weiß, dass ich es alleine gelesen habe, das war Ätze das Tintenmonster. Aber es war nicht das erste Buch, dass ich je gelesen habe, lediglich, dass was meine Erinnerung mir noch verrät. Vielleicht war es die kleine Raupe Nimmersatt, vielleicht aber auch Das Robbenkind oder Fussel Wussels neue Kleider. Ich glaube ich werde in nächster Zeit mal eine Exkursion in mein Kinderbücherregal machen. Mal sehen, was ich noch so finden werde.

Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 8

Tag 8 - Ein Buch, das Dich an einen Ort erinnert?

Das sind insgesamt 3 Bücher und alle von Stephen King: Stark teh dark Half, Das Mädchen und Feuerkind. Dieses Buch habe ich in der kleinen Stadt Lemmer am Ijsselmeer in den Niederlanden gekauft und zwar wenn ich mich nicht verrechnet habe muss das im Sommer 1999 gewesen sein. Wir (meine Eltern, ich und meine beste Freundin, Melli) waren mit unserer Jacht zwei Wochen auf Tour. Hach war das schön, da gerate ich doch glatt wieder ins Träumen.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 7

Tag 7 - Ein Buch, das Dich an jemanden erinnert?

Hmm, es gibt ein ganz besonderes Buch, allerdings weiß ich nicht mehr den genauen Titel: Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Dummer- und Glücklicherwiese zugleich, weiß ich nicht wo dieses Buch (ich meine sogar es waren zwei Bücher oder zumindest zwei Bücher in einem) 'abgeblieben' ist. Ich betrachte dieses Buch, wie schon erwähnt, mit zweierlei Seiten. Die eine ist das Buch, das ich geschenkt bekommen habe und es als solches betrachte, die andere und viel zu schmerzhafte Seite ist die Erinnerung an die Person, die mir dieses Buch geschenkt hat - Möge sie in Frieden Ruhen...
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 6

Tag 6 - Ein Buch, das Du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)?

Das ist wirklich nicht einfach, zumindest wenn ich die "schlechten" außen vor lassen möchte. Grundsätzlich ist es bei mir so, solange ich das Buch sozusagen im Kopf habe oder mich daran erinnere fällt es mir schwerer, es nocheinmal zu lesen. Das liegt einfach daran, dass keine Überraschungen oder ähnliches mehr auf mich warten. Mit dem Lesen kommen schließlich auch die Erinnerungen zurück. Nichts desto trotz erreiche ich irgendwann den Punkt, an dem ich mich nur noch an die Schlüsselstellen erinnere und somit, das Lesen dieses Buches wieder Spaß macht / machen könnte. Wenn ich vor meinem Bücherregalen stehe und mich möglichst spontan entscheiden müsste würde meine Wahl auf 'Liebe per Mausklick' fallen. Dieses Buch war zwar schön, nett und unterhaltsam, aber es war bei weitem nicht so toll wie sein Vorgänger. Das Ende war einfach viel zu 'blöd'.

Liebe per Mausklich
Holly Denham

Für Holly Denham scheint alles glatt zu laufen. In der Londoner Bank, für die sie arbeitet, ist sie zur Rezeptionsmanagerin aufgestiegen. Und sie ist mit Toby, ihrem Traummann, liiert. Aber Holly wäre nicht Holly, wenn es nicht plötzlich wieder ziemlich turbulent in ihrem Leben zugehen würde. In ihrem Posteingang finden sich bald neue Skandalnachrichten, Hiobsbotschaften und ominöse anonyme E-Mails. Und auch Toby verhält sich mit einem Mal merkwürdig, sodass Holly glaubt, er verheimliche ihr etwas. Aber bald hat auch sie selbst ein süßes kleines Geheimnis vor ihm...
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 23

Heute habe ich mir noch eines geliehen und eines geschenkt bekommen. Habe mich sehr gefreut. Hier die beiden Bücher tummeln sich nun in meinem Regal:

Die Farm
John Grisham

In der staubigen Hitze von Arkansas wird ein neugieriger Siebenjähriger plötzlich mit der harten Realität des Lebens konfrontiert, als er Zeuge eines Verbrechens wird. Er muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die sein Leben und das seiner Familie dramatisch verändern wird.

Der Canyon
Douglas Preston

Es sollte nichts weiter werden als ein abendlicher Ausritt. Doch dann zerreißen Schüsse die Stille des Canyons. Wenig später findet Tom Broadbent einen tödlich verwundeten Archäologen. Mit letzter Kraft vertraut ihm dieser ein Buch an, das mit verschlüsselten Informationen gefüllt ist. Was bedeuten sie - und wer wäre bereit, dafür über Leichen zu gehen? Tom beginnt zu recherchieren - und ahnt nicht, dass er sich damit in tödliche Gefahr bringt. Denn der Canyon hütet seit Jahrhunderten ein erschütterndes Geheimnis...

Links zu diesem Post

Der Hexer 03: Das Haus am Ende der Zeit by Wolfgang Hohlbein

Der Hexer von Salem - Sammler Edition - Band 3/24
Titel: Als der Meister starb
Autor: Wolfgang Hohlbein
ISBN/EAN: 4026411107738
Seiten: 310 Seiten
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Weltbild
Genre: Horror
Bewertung: 4 Punkte

Gemeinsam mit seinem Freund und Mentor H.P. Lovecraft reist Robert Craven von London nach Schottland, um die magischen Bücher seines Vaters aus einem gesunkenen Schiffswrack zu bergen. Aber der Fluch, der schon seinem Vater zum Verhängnis wurde, ereilt auch ihn. Zwar gelingt es ihm, einen der GROSSEN ALTEN zu töten, aber die Kreatur lebt weiter - in ihm. Plötzlich wird Roberts eigener Schatten zu einer tödlichen Gefahr und das Schicksal des Hexers scheint besiegelt...

Dieses Buch hat es in sich. Es ist erst der dritte Teil von insgesamt 24 Bänden zur Sammler Edition, aber man merkt sehr schnell, dass es sich eigentlich immer um das Gleiche handelt: Robert ist auf der Flucht und zu gleich auf der Jagd nach den GROSSEN ALTEN. Aber, und das ist das Geniale an Hohlbein, er schafft es auf wundersame Weise jedes einzelne Buch ein eigenes 'Leben' einzuhauchen. Immer wieder neue und verzweigte Handlungsstränge laufen geschickt ineinander über, urplötzlich und mit brutaler Stäre wird Roberts Weltbild zerissen und der Leser kann den Hass der GROSSEN ALTEN auf die Menschen beinahe selbst spüren. Obwohl man schnell den Eindruck bekommt, die Spannung hat ihren Höhepunkt erreicht, wird man eines besseren belehrt. Bis zum Ende bleibt es spannend und natürlich gibt es hier auch wieder einen perfekt getarten Cliffhanger. Hohlbeins Schreibstil ist wie immer klar und einfach (wenn man von den Namen der GROSSEN ALTEN einmal absieht) und das Buch lässt sich problemlos in wenigen Stunden lesen. Wer Angst vor Spinnen hat, sollte dieses Buch aber 'um Himmelswillen' nicht abends lesen! Mir läuft jetzt noch ein Schauer über den Rücken - waahhh.

Fazit: Genial! Trotz der immer wiederkehrenden Grundstruktur / -ablauf, kommt keine Langweile auf. Der dritte Teil ist unglaublich spannend und steckt voller Überraschungen und Geheimnissen. Spannend schauriges Lesevergnügen.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 5

Tag 5 - Ein Buch, das Du immer und immer wieder lesen könntest?

Als erstes kam mir 'Allein auf Wolke Sieben' in den Sinn, aber es wäre ja blöd, wenn dieses Buch hier mehrmals auftaucht. Also habe ich lange überlegt und nach zahlreichen Möglichkeiten bin ich zu folgendem Entschluss gekommen: Es ist kein anderes Buch als 'Mission Arktis' von James Rollins. Dieser Thriller ist einfach nur genial, geheimnisvoll und es lässt die Sehnsucht, nach der 'wahren Freiheit' wachsen. Unter 'wahre Freiheit' verstehe ich: ein unbeschwertes Leben, weitab des ganz normalen Wahnsinns (Großstädte, die Hektik verbreitende Menschheit, usw.). Wie gerne würde ich in der Umgebung von Prudhoe Bay, Alaska wohnen und dort für einen Nationalpark arbeiten oder etwas in der Art. Genug geträumt, hier noch kurz zum Inhalt des Buches:

Mission Arktis by
James Rollins

Tief unter der Eiskappe des Nordpols verbirgt sich seit Jahrzenten ein Geheimnis: der Schauplatz eines schrecklichen Experiments, das seinerzeit abgebrochen wurde. Am liebsten wäre es alles der damals Beteiligten, wenn der Ort völlig aus dem Gedächtnis der Menschen getilgt würde. Doch amerikanische Wissenschaftler stoßen mit ihrem U-Boot auf die verlassene russische Forschungsstation im Eis, und eines der Crewmitglieder sieht, wie sich im Inneren etwas bewegt. Etwas, was nie hätte überleben dürfen. Diese Entdeckung löst an höchsten Stellen Alarm aus. Es beginnt ein gnadenloses Wettrennen durch die Eiswüste, in dem Wissenschaftler, Geheimdienste und Militärs der beiden ehemaligen Supermächte vor allem ein Ziel verfolgen: zu verhindern, dass die Wahrheit nach außen dringt. Denn sie könnte die Zukunft der Menschheit für immer verändern - oder sie zerstören...
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 4

Tag 4 - Dein Hassbuch?

Oh das ist ganz einfach. Es ist vielmehr eine Reihe und keine andere als Barry Trotter. Wenn ich schon nur den Namen höre, bekomme ich schon schlechte Laune. Ich kann solche Parodien überhaupt nicht leiden. Es ist für mich einfach nur billig und vollends dämlich. Ich war anfangs auch kein Harry Potter Fan und habe eigentlich immer einen großen Bogen um ihn gemacht, nichts desto trotz hasste ich damals schon diese ekelhafte Parodie Barry Trotter.
Links zu diesem Post

On my Wishlist

hosted by BookChickCity

Da ich immer so viele tolle Bücher entdecke, egal ob es die bereits gibt oder die erst in nächster Zeit veröffentlicht werden, landet doch alles On my Wishlist. Als ich dieses Feature bei Carolyn von BookChickCity gesehen habe, war ich begeistert und habe mich dazu entschlossen, Waiting on Wednesday 'auslaufen' zu lassen und für meine Wunschbüche einen zusammenfassenden Post zu machen.

On my Wishlist erscheint ab sofort jeden Mittwoch.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 3

Tag 3 - Dein Lieblingsbuch?

Vor kurzem habe ich Allein auf Wolke Sieben gelesen und war wie verzaubert. Dieses Buch ist tatsächlich himmlisch geschrieben. Die Ideen, die die Autorin Jana Voosen vom Himmelreich hatte, sind traumhaft schön und passen einfach fabelhaft. Ein Buch zum Mitträumen. Und weil es eben so wunderschön ist, gehört es mit zu meinen Lieblingsbüchern (auch wenn ich selbst diesen Begriff ungern verwende!)

Allein auf Wolke Sieben
Jana Voosen

Das Leben geht weiter! Lena ist im siebten Himmel auf dem Weg zur Kirche, in der sie ihrer großen Liebe Michael das Jawort geben will. Man sollte mit Brautschuhen nicht Auto fahren, denkt sie noch, als ihr Fuß vom Bremspedal rutscht. So plötzlich sie aus dem irdischen Leben gerissen wird, so weich landet sie im Himmel. Dort arbeitet sie als Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Ist es da nicht ein schlechter Scherz, dass Michael sterben und ausgerechnet sie ihn holen soll?
Links zu diesem Post

Review: Emily the Strange - Es wird immer seltsamer

Emily the Strange - Es wird immer seltsamer
by Rob Reger & Jessica Gruner
Publisher: Lappan, 2010
Original title: Emily the Strange: Stranger and Stranger
Number of Pages: 320
Genre: Teen (12-15 J.)
Rating: 5 Points

Emily ist fast ein gewöhnliches 13 Jahre altes Mädchen, gäbe es da nicht diese kleinen Unterschiede. Emily trägt nur Schwarz, ihr Zimmer ist schwarz gestrichen und sonnenlicht-undurchlässig. Tagsüber schläft Emily und nachts macht sie sich auf den Weg die Gegend zu erkunden, neue Geheimpfade und Abkürzungen zu finden oder um eine Runde im Skaterpark zu drehen. Wieder zu Hause tüftelt sie an ihren skurrilen wissenschaftlichen Experimente (einen aus Raben-Leichenteieln erschaffenen Golem, ihre Duplikatormaschine, ihren schwarzen flüssigen Felsen, u.n.v.m.) herum oder plant neue Meisterstreiche, die Stadt nie vergessen wird. Als sie an ihrem Duplikator arbeitet, passiert das Unvorstellbare - Plötzlich gibt es eine zweite Emily! Spitze, die beiden verstehen sich super, sie sind ja schließlich 'gleich', aber plötzlich passieren merkwürdige Dinge und Emily erkennt, dass es nur eine Emily geben kann. Aber wer ist die wahre Emily?

Dieses Buch war meine erste Begegnung mit Emily und ich bin wirklich begeistert. Eigentlich ist es das zweite Buch, basierend auf den Cosmic Debris Comics von Emily the Strange. Nichts desto trotz ließ sich dieses Buch sehr gut lesen und ich fühlte mich nicht im Nachteil, weil ich Die verschwundenen Tage nicht gelesen habe. Wer gerne mehr erfahren möchte, kann auch ihre Homepage besuchen.

Emily ist wirklich ganz anders, weder niedlich, noch nett und schon gar nicht folgsam, aber sie war mir von Anfang an sympathisch. Dieses Buch, obwohl es ein Jugendbuch ist, ist für jedermann geeignet. Eine spannende und abgedrehte Unterhaltung, mit frechen, fast schön bösartigen, Bemerkungen von Emily. Emily the Strange ist in Form eines Tagebuches verfasst und der Leser erfährt bis ins kleinste Detail was Emily treibt, über was sie nachdenkt und was sie ausheckt. Begleitet wird die Tagebuchform von vielen tollen Illustrationen. Sie gehören zu 'Emily' ebenso dazu wie ihre vier schwarzen Katzen, die ebenfalls strange und 'bösartig' sind. Mit der zweiten Emily (AnderesIch) muss Emily schnell erkennen, dass es nicht nur Vorteile hat. Nein im Gegenteil, es gibt nur Nachteile. Emily braucht also einen Plan um AnderesIch loszuwerden... Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, fiel es mir überhaupt nicht mehr schwer ihre doch recht "strange" Art (Gedanken, Ausdrucksweise, usw.) zu verfolgen und verstehen. Die Story ist sehr gelungen und spricht den Teil in uns an, der sich doch manchmal auch sehr gerne so unbeschwert und nicht nett verhalten möchte.


An dieser Stelle möchte ich noch ein mal ganz herzlich bei
für dieses Rezensionsexemplar bedanken.


Hier noch der Trailer zum Buch:

Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 2

Tag 2 - Das Buch, das Du als nächstes liest/lesen willst?

Das ist eine wirklich schwierige Frage. Mein SuB hat derzeit so extreme Ausmaße, dass mir das Entscheiden wirklich schwer fällt. Meine engere Wahl fällt schon mal auf fünf Bücher. Da ich mich langsam mal festlegen sollte, wird es wohl dieses Buch hier sein:

Der Ruf des weißen Raben
Sanna Seven Deers

Die Trommeln und Stimmen verstummen, als die wirbelnden Rauchschwaden aufsteigen. Myras Herz pocht beinahe schmerzhaft in ihrer Brust. Sie ahnt nicht, dass sie Zeugin eines Rituals ist, mit dem der Indianer Chad Blue Knife die Geister ruft. Es wird ihre Zukunft und alles, woran sie glaubt, verändern. Sie spürt, dass ihr Leben und das von Chad auf alle Zeiten untrennbar miteinander verwoben sind...
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 1

Tag 1 - Das Buch, das Du zurzeit liest?

Ich beschränke mich bei dieser Frage auf den heutigen Tag, also lese ich derzeit folgendes Buch:

Der verboten Kuss
Laini Taylor

Drei Küsse, drei Mädchen, drei fantastische Welten... Ein verbotener Kuss, drei Heldinnen, drei fantastische Welten: Außenseiterin Kizzy wird von einem faszinierenden Fremden umworben, der es auf ihre Seele abgesehen hat - und dazu nur einen Kuss benötigt. Anamique dagegen wird mit einem Fluch belegt, für immer stumm zu sein - oder durch einen Kuss ihre Stimme wiederzuerlangen und damit alle Menschen in tödliche Gefahr zu bringen. Und mit vierzehn entdeckt Esmé, dass sie mit einer unsterblichen Welt verknüpft ist. Nur ein Kuss bringt den Schlüssel zu ihrem Dasein...
Links zu diesem Post

Lesetag # 5

3. Update: 18:00 Uhr

Emily the Strange
Das Haus am Ende der Zeit
Der verbotene Kuss (97/384)
Sonnengruß für Regentage (288/416)
Das große Heinz Erhardt Buch (226/337)
Die Mütter-Mafia und Friends (106/336)
Der Märchenerzähler (1/448)
_____________________________________

2. Update: 15:00 Uhr

Emily the Strange
Das Haus am Ende der Zeit
Der verbotene Kuss (97/384)
Sonnengruß für Regentage (166/416)
Das große Heinz Erhardt Buch (104/337)
Die Mütter-Mafia und Friends (39/336)
Der Märchenerzähler (1/448)
_____________________________________

1. Update: 13:00 Uhr

Emily the Strange (272/272)
Das Haus am Ende der Zeit (314/314)
Der verbotene Kuss (97/384)
Sonnengruß für Regentage (49/416)
Das große Heinz Erhardt Buch (104/337)
Die Mütter-Mafia und Friends (1/336)
Der Märchenerzähler (1/448)

Hmm, also das Ergebnis lässt wirklich zu wünschen übrig. Hätte nicht gedacht, dass ich so langsam bin wenn ich doch so müde bin. Nunja. Ich mach erstmal eine kleine Pause und dann geht es weiter...
_____________________________________

Eigentlich wollte ich gestern Abend noch weiterlesen, dummerweise hat die Müdigkeit gesiegt, sodass ich schon um halb neun einschlief. Nichts desto trotz bin ich sooo unglaublich müde... Mag vielleicht am Wetter liegen, jedenfalls geht es gleich endlich weiter bzw. los.

Beginn: 10:30 Uhr

Emily the Strange (178/272)
Das Haus am Ende der Zeit (209/314)
Der verbotene Kuss (97/384)
Sonnengruß für Regentage (49/416)
Das große Heinz Erhardt Buch (104/337)
Die Mütter-Mafia und Friends (1/336)
Der Märchenerzähler (1/448)
Links zu diesem Post

Lesetag # 4

2. Update: 19:00 Uhr

Emily the Strange (178/272)
Das Haus am Ende der Zeit (209/314)
Der verbotene Kuss (97/384)
Sonnengruß für Regentage (49/416)
Das große Heinz Erhardt Buch (104/337)
Die Mütter-Mafia und Friends (1/336)
Der Märchenerzähler (1/448)

_____________________________________

Kleine Unterbrechung. Fortsetzung meines Lestages gegen ca. 14:00 Uhr.
_____________________________________

1. Update: 12:00 Uhr

Emily the Strange (94/272)
Das Haus am Ende der Zeit (110/314)
Der verbotene Kuss (21/384)
Sonnengruß für Regentage (49/416)
Das große Heinz Erhardt Buch (60/337)
Die Mütter-Mafia und Friends (1/336)
Der Märchenerzähler (1/448)

_____________________________________

Beginn 10:00 Uhr

Emily the Starnge (1/272)
Das Haus am Ende der Zeit (1/314)
Der verbotene Kuss (21/384)
Sonnengruß für Regentage (49/416)
Das große Heinz Erhardt Buch (1/337)
Die Mütter-Mafia und Friends (1/336)
Der Märchenerzähler (1/448)
Links zu diesem Post

Ein Lesewochenende steht vor der Tür

Also so langsam verliere ich den Überblick über meinen SuB. Es ist wirklich grausam. Ich weiß gar nicht wieviele Bücher es aktuell sind... Irgendwie peinlich. Naja, jedenfalls werden nun in naher Zukunft Gegenmaßnahmen eingeleitet, was so viel bedeutet wie: Ich werde meinen SuB abarbeiten. Ich plane also regelmäßige Lesetage, wo ich mich durch meinen SuB durchschlängel. Ich freu mich, mein Männe dürfte auch beruhigt sein, denn es wird tatsächlich eine Buchkauffreie Aktion geben. Für mich wird es sehr schwer, aber mein Bücherregal und mein SuB werden es mir danken.

Nun aber zurück zum Lesewochenende. Für das Wochenende (Sa & So) habe ich folgende Bücher zur Auswahl:
  • Das Haus am Ende der Zeit
  • Emily the Strange - Es wird immer seltsamer
  • Sonnengruß für Regentage
  • Der verbotene Kuss
  • Das große Heinz Erhardt Buch
  • Mütter-Mafia und Friends
  • Der Märchenerzähler


Sieben Bücher in 48 Stunden mit zwei Kleinen Kindern wird wirklich schwer, aber vier Bücher sind einfach ein Muss. Ich werde wieder natürlich immer kleine Zwischenberichte geben. Ich freu mich.
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 22

Gerade eben kam ein Rezensionsexemplar, auf das ich schon länger gewartet habe. Ich habe mich wirklich gefreut. Und natürlich möchte ich mich ganz herzlich beim Ullstein Verlag bedanken.

Der Ruf des weißen Raben -
Sanna Seven Deers

Die Trommeln und Stimmen verstummen, als die wirbelnden Rauchschwaden aufsteigen. Myras Herz pocht beinahe schmerzhaft in ihrer Brust. Sie ahnt nicht, dass sie Zeugin eines Rituals ist, mit dem der Indianer Chad Blue Knife die Geister ruft. Es wird ihre Zukunft und alles, woran sie glaubt, verändern. Sie spürt, dass ihr Leben und das von Chad auf alle Zeiten untrennbar miteinander verwoben sind...
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 21

Juhu, kam ein tolles Päckchen für mich. Trotzdem sollte ich ernsthaft in Erwägung ziehen mir mal eine Buchkauffreie Zeit einzurichten. Denn mein SuB wächst sehr viel schneller als das ich ihn abarbeiten könnte... Hier nun aber zu meinen neusten Errungenschaften:

Palast der Stürme

Dramatische Liebesgeschichte in den Wirren des Indischen Aufstands. 1856: Die selbstbewusste Roxanne reist nach Indien, um ihren verschollenen Vater zu suchen. Als sie den Offizier Collier kennen lernt, verliebt sie sich Hals über Kopf. Als sie bitter von ihm enttäuscht wird, reist sie zu ihrem Vater. Wird sie Collier je wiedersehen?

Meine allererste Scheidung

Caitlin Cooper kann zufrieden sein: Sie ist eine erfolgreiche TV-Produzentin, liebende Ehefrau und Mutter zweier reizender Töchter. Doch dann erfährt Caitlin zufällig, dass ihr Mann eine Affäre mit ihrer Assistentin Kennedy hat. Zutiefst verletzt reicht sie die Scheidung ein und nimmt sich vor, ihr Leben völlig umzukrempeln.

Der stille Schrei der Toten

Nach dem Tod ihres Mannes ist Detective Claire Morgen von L.A. nach Missouri gezogen. Doch mit der Ruhe des Landlebens ist es bald vorbei: Es geschieht ein grausiger Mord in einer Luxus-Ferienanlage: Die Leiche einer Schauspielerin wird sitzend im See gefunden. Claires Ermittlungen führen sie in die Kreise der Reichen und Mächtigen und in die finsteren Abgründe der menschlichen Seele.

Außerdem hab ich mir mal einen Film gekauft, o Wunder. Das letzte mal ist schon Ewigkeiten her, bestimmt 4 Jahre oder so. Ich hoffe er ist so gut, wie er verspricht...

Die Päpstin (DVD)

Ihre Existenz war ein Geheimnis, ihr Name wurde aus den Geschichtsbüchern gestrichen. Dennoch wurde das Leben der Johanna, die als Papst Johannes Anglicus im 9. Jahrhundert die katholische Kirche lenkte, zur Legende.
Im Jahr 814 n. Chr. wird Johanna geboren. Bereits in jungen Jahren lehnt sie sich auf gegen den ihr vorbestimmten und eingeschränkten Weg als Frau. Sie ist davon überzeugt, dass Gott für sie eine andere Bestimmung vorgesehen hat. Schließlich verliebt sie sich in den Edelmann Gerold. Während er in den Krieg zieht, besinnt sie sich auf ihre innere Stimme und tritt unter dem Namen Johannes, als Mann verkleidet, ins Benediktinerkloster ein. Sie wird Arzt, geht nach Rom und steigt in der Gunst des Heiligen Vaters und somit auch in der kirchlichen Hierarchie immer weiter auf...
Links zu diesem Post

[Rezension] Kerstin Gier - Die Mütter-Mafia

Titel: Die Mütter-Mafia
Autor: Kerstin Gier
ISBN: 978-3404152964
Seiten: 320 Seiten
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Women's Fiction
Bewertung: 4 Punkte

Eine Mutter ist gut. Mehrere Mütter auf einmal sind die Hölle! Constanze ist Anfang dreißig, bildhübsch, chaotisch - und frisch geschieden. In der adretten Vorstadtsiedlung, in die sie mit ihren beiden nicht weniger chaotischen Kindern nun zieht, um ein neues, besseres Leben zu beginnen, scheint es hingegen nur Vorzeigefamilien zu geben, Bilderbuch-Ehen, Bilderbuch-Kinder und Bilderbuch-Mütter. Allerdings merkt Constanze bald, dass dieser Eindruck trügt - und schneller als ihr lieb ist, steckt sie mittendrin in einem turbulenten Verwirrspiel aus Konkurrenz, Intrigen und Seitensprüngen. Hier überlebt nur, wer Mitglied der streng geheimen Mütter-Mafia wird. Wenn Frauen zusammenhalten, können sie tatsächlich die Welt verändern - zumindest in einer kleinen Vorstadtsiedlung.

Kerstin Gier ist Mitte 40 und wohnt mit ihrer Familie in Bergisch Gladbach. Bereits 1995 hat sie mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Und ihr erster Roman Männer und andere Katastrophen war ein großer Erfolg und wurde promt verfilmt. Auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich größter Beliebtheit.

Das Buch beginnt recht vielversprechend mit einem Auszug aus dem "Mütter-Society-Insektensiedlung"- Forum. Hier unterhalten sich die Mitglieder über die jeweiligen Angebote für ihre Kinder. NAtürlich dreht es sich hier keinesfalls um eine lapidare Krabbelgruppe, die angeboten wird. Ganz im Gegenteil: Die Kinder der Mitglieder haben ein straffes Programm, sei es Klavierunterricht oder ein exklusiver Fremdsprachenkurs. Getreu dem Motto, wir erziehen unsere Kinder zu Privilegierten und dafür würden diese Mütter alles tun. Das erste Kapitel beginnt mit Constanzes Heimreise und ihr Umzug in ein neues Zuhause. Constanzes Mann hat nämlich die Scheidung eingereicht und weil er ja "so" großzügig ist, bekommt Constanze sein Elternhaus für sich und für die Kinder. Dummerweise hatte er keine Zeit mehr für eine ordentliche Renovierung / Entrümpelung und so finden sich die Kinder in den 50/60iger Jahren wieder. Mit dem ersten Kapitel kamen bei mir kleine Zweifel, ob es wirklich das Richtige für mich ist, denn ich kam mir selbst vor wie bei 'Omi'. Doch dann tritt Mimi in Constanzes Leben und bringt ordentlich Schwung mit. Getriezt von ihren garstigen Nachbarn, einem alten Rentnerpaar mit einer Rechtschutzversicherung und von den arroganten Ziegen der Mütter-Society, schafft Constanze es doch noch sich in der Insektensiedlung einzugewöhnen.  

Mit dem 'Umbruch' (Constanzes Eingewöhnung und die Freundschaft zu Mimi) entpuppt sich dieses Buch als wahrer Fesslungskünstler. Die Spannung steigt. Der Leser wird mit viel Witz und Charm bei Laune gehalten. Und natürlich fliegen hier auch ,sprichwörtlich, "die Fetzen". Dieses Buch ist eine Mischung aus einem frechen Frauenroman mit Hang zur Romantik und aus unseren gesellschaftlich-gegenwärtigen 'Eigenheiten' (Nachbarschaftsstreiterein mit Anwälten, Kindererzihungsansichten, u.n.v.m.). Es ist nicht zu überspitzt und eine schöne Abwechslung zum ganz normalen eigenen Wahnsinn (Alltag mit Kindern und anderen Müttern). Das Ende hat einen kleinen Haken, nämlich es ist mir zumindest in einem Punkt zu offen gehalten. Hier wäre ein kleiner Epilog fabelhaft gewesen. 
Links zu diesem Post

Review: Allein auf Wolke Sieben by Jana Voosen

Allein auf Wolke Sieben
by Jana Voosen
Published: 2009
Number of Pages: 288
Genre: Romance
Rating: 5 Points

Im Himmel lässt es sich durchaus himmlisch leben und ihr Job dort oben ist in Ordnung. Doch was nützt es Lena, die trotz aller Annehmlichkeiten immer noch ihre große Liebe unten auf Erden vermisst. Wie grausam muss Gott sein, dass er ausgerechnet diese beiden getrennt hat? Lena hat alles versucht, sogar Beschwerdebriefe hat sie an Gott geschrieben. Genützt hat es nichts, im Gegenteil: Auf der Auftragskarte mit dem nächsten Erdenbewohner, den sie in den Himmel geleiten soll, findet sie Michaels Namen. Lena lässt sich einiges einfallen, aber das geht jetzt wirklich zu weit...

Jana Voosen lebt und arbeitet in Hamburg. Unter anderem hat sie dort auch Schauspiel studiert und war bei diversen TV-Produktionen zu sehen. Außerdem hat sie ein erfolgreiches Jugendtheaterstück, Hunger, geschrieben. Allein auf Wolke Sieben ist ihr siebter Roman.

Alles scheint perfekt zu sein. Lena ist mit ihrem Traummann liiert und gleich wird sie auf ihrer Traumhochzeit ihm das Ja-Wort geben. Lena liebt das Drama und plante natürlich auch ein kleines für ihre eigene Hochzeit, in Absprache mit ihrem Zukünftigen würde Lena fünf Minuten zu spät die Kirche betreten. Der perfekt Auftritt. Aber wo war bloß die Kette ihrer Oma? Ein Erbstück, welches über viele Generationen hinweg an die nächste Braut weitergereicht wurde. Michael muss warten, leider länger als geplant, aber die Kette muss dabei sein. Lena steigt ins Auto und rast nach Hause, um die Kette zu holen, doch es kommt anders. Und plötzlich ist Lena im Himmel - das Leben, ach nein der Tod, ist doch so ungerecht!
"Falls Du mit unten die so viel zitierte Hölle ansprichst, dann darf ich dir hiermit mitteilen, dass es keine Hölle gibt."
"Na wunderbar", sage ich sarkastisch, "das heißt also, da oben wimmelt es von Arschlöchern? Das sind ja schöne Aussichten."
(Seite 117)
Dieses Buch ist wirklich fantastisch. Jana Voosen schafft eine himmlische Umgebung, die weit von dem liegt, was wir uns darunter vorstellen mögen. Erst nach und nach erfährt der Leser wie es zu Lenas tragischem Tod kam und wie lange sie gebrauchst hat um sich von diesem Schock halbwegs zu erholen. Die Autorin gibt sich sehr viel Mühe das Himmelreich mit all seinen Vorzügen, aber auch seinen Nachteilen, auszuschmücken. Ihre Ideen sind einfach genial und wecken in dem Leser eine tiefe Sehnsucht nach eben diesem himmlischen Aufenthalt. Der Boss, also Gott, ist selbstverständlich viel beschäftigt und kann sich nicht um 'Einzelschicksale' kümmern und so wächst Lenas Wut über ihren sinnlosen und ungerechten Tod immer mehr. Sie arbeitet als  Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Als sie jedoch erfährt, dass sie nun Michael nach oben geleiten soll, ist sie außer sich und will Gott die Livitien lesen. Aber auf was sie dort stößt, verblüfft sie umso mehr...

Der Schreibstil ist bezaubernd und flüssig. Das Buch aus der Hand zu legen ist wirklich sehr schwer. Allein auf Wolke Sieben vereint alles, was ein gutes Buch benötigt, eine zuckersüße Story, die nicht nur bezaubernd ist, sondern auch bewegend und humorvoll. Eben eine wahrlich himmlische Unterhaltung bei der man ins Träumen gerät.
Links zu diesem Post

31 Tage - 31 Bücher: geht in die zweite Runde!

Ich habe mir überlegt, in die zweite Runde von 31 Tage - 31 Bücher zu gehen, weil es einfach Spaß gemacht hat. Ich weiß nur leider nicht mehr, wo ich diese Fragen gefunden habe. Also vorerst: hosted by Unknown* Start ist am nächsten Montag, den 11.07.2011!
  • Tag 1 - Das Buch, das Du zurzeit liest?
  • Tag 2 - Das Buch, das Du als nächstes liest/lesen willst?
  • Tag 3 - Dein Lieblingsbuch?
  • Tag 4 - Dein Hassbuch?
  • Tag 5 - Ein Buch, das Du immer und immer wieder lesen könntest?
  • Tag 6 - Ein Buch, das Du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)?
  • Tag 7 - Ein Buch, das Dich an jemanden erinnert?
  • Tag 8 - Ein Buch, das Dich an einen Ort erinnert?
  • Tag 9 - Das erste Buch, das Du je gelesen hast?
  • Tag 10 - Ein Buch von Deinem Lieblingsautoren/Deiner Lieblingsautorin?
  • Tag 11 - Ein Buch, das Du mal geliebt hast, aber jetzt hasst?
  • Tag 12 - Ein Buch, das Du von Freunden/Bekannten/… empfohlen bekommen hast?
  • Tag 13 - Ein Buch, bei dem Du nur lachen kannst?
  • Tag 14 - Ein Buch aus Deiner Kindheit?
  • Tag 15 - Das 4. Buch in Deinem Regal v.l.?
  • Tag 16 - Das 9. Buch in Deinem Regal v.r.?
  • Tag 17 - Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen!
  • Tag 18 - Das Buch, mit dem schönsten Cover, das Du besitzt?
  • Tag 19 - Ein Buch, das Du schon immer lesen wolltest?
  • Tag 20 - Das beste Buch, das Du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast?
  • Tag 21 - Das blödeste Buch, das Du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast?
  • Tag 22 - Das Buch in Deinem Regal, das die meisten Seiten hat?
  • Tag 23 - Das Buch in Deinem Regal, das die wenigsten Seiten hat?
  • Tag 24 - Ein Buch, von dem niemand gedacht hätte, dass Du es liest/gelesen hast?
  • Tag 25 - Ein Buch, bei dem die Hauptperson Dich ziemlich gut beschreibt?
  • Tag 26 - Ein Buch, aus dem Du deinen Kindern vorlesen würdest?
  • Tag 27 - Ein Buch, dessen Hauptperson Dein “Ideal” ist?
  • Tag 28 - Zum Glück wurde dieses Buch verfilmt!
  • Tag 29 - Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???
  • Tag 30 - Das Buch, das Du zurzeit liest?
  • Tag 31 - Das Buch, das Du als nächstes liest/lesen willst?

To view all my '31 Tage - 31 Bücher²' posts, click HERE.
Links zu diesem Post

[Rezension] Stephen King - Stark the Dark Half

Titel: Stark the Dark Half
Autor: Stephen King
ISBN: 978-3453433984
Originaltitel: The Dark Half
Seiten: 480 Seiten
Erscheinungsjahr: 1994
Verlag: Heyne Verlag
Genre: Horror
Bewertung: 5 Punkte

Die Sperlinge fliegen wieder. Dieser Satz beunruhigt den Erfolgsautor Thad Beaumont. Scheinbar aus dem Nichts vernimmt er Vogelzwitschern, ein eindeutiges Zeichen für die Rückkehr eines Tumors, den er besiegt zu haben glaubt. Doch es ist kein Tumor. Als Thad Beaumont unter einer Schreibblockade leidet, "erfindet" er das Pseudonym "Stark". Unter diesem Pseudonym liefert Thad Bestseller auf Bestseller - düstere Visionen und Mordgedanken. Zu spät entdeckt Thad, daß "Stark" und seine Geschöpfe außerhalb jeder Kontrolle zu tatsächlichem Leben erwachen. Serienweise werden Leichen geborgen - und stets sind Thads Fingerabdrücke am Tatort...

Dieses Buch war mein erstes King Buch und mit diesem Buch wurde ich zum King-Fan. Man kann es so oft lesen wie man möchte, es bleibt einfach grandios. King und Hohlbein sind für mich wahre Meister ihrer Klassen. Stark war und wird wohl auch immer eines meiner Lieblingsbücher sein. Schon mit den ersten paar Seiten taucht man ein in eine andere Welt. In eine Welt voller Spannung und es nimmt kein Ende. King trumpf mit immer neuen Details und Wendungen auf. Er schafft eine einmalige Verbindung zwischen Alptraumängsten und der Wirklichkeit. Die Idee von der dunklen Seite eines Autors, die sich endlich verselbstständigen kann und auch darf und sich im 'wahren Leben' mal so richtig austoben kann ist einfach brillant und zu einem Bestseller verpflichtend. Die Umsetzung ist spannender denn je. Am meisten haben mich die immer wieder auftauchen Sperlinge fasziniert, welche eine besondere Rolle am Ende des Romans einnehmen werden. Bei ihrem Auftauchen bekam ich tatsächlich eine Gänsehaut, so umwerfend und gewaltig war ihre Erscheinung (und das obwohl ich den Film nicht gesehen habe!).

Fazit: Extrem fesselnd und spannend bis zum 'letzten Atemzug'. Um es mit den Worten der 'WELT' zu beschreiben: Man wird süchtig von der Droge Spannung!
Links zu diesem Post
 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.