In my Mailbox # 12

Wow, das ging aber wirklich schnell. Eigentlich sollte das Buch erst in zwei Wochen kommen, aber es kam gestern schon angeflattert.


Miranda Dickson - Fairytale of New York


Are happy-ever-afters made in Manhattan?
Once upon a time an English girl went to New York to live out her very own fairytale... Florist Rosie Duncan's life couldn't be better, she has a flourishing business on New York's Upper West Side and fantastic friends. Moving to Manhattan feels like the best decision she ever made. Even though at the time, it was her escape route from heartbreak... For the past six years Rosie has kept her heart under lock and key, despite the protests of her closest friends - charming, commitment-phobic Ed, unlucky in love Marnie and the one-woman tornado that is Celia. Then a blossoming friendship with publishing hot-shot Nate begins to shake Rosie's resolve at the same time as her brother arrives in the Big Apple, hiding a secret. But a chance meeting brings Rosie face to face with her past, unravelling the mystery behind her arrival in New York. Rosie is forced to confront questions she has long been trying to ignore, including will she ever get her very own happy-ever-after? A sparkling, romantic comedy about an English girl who finds herself in the city where dreams can come true - or so she thinks!
Links zu diesem Post

[Lesestatistik] Mai 2011

Mai 2011

Gelesen: 16
Hammesfahr, Petra - Bélas Sünden S. 320
Brown, Dan - Illuminati S. 701
Hammesfahr, Petra - Das Geheimnis der Puppe S. 320
Rollins, James - Mission Arktis S. 656
Child, Lincoln - Wächter der Tiefe S. 448
Brown, Dan - Diabolus S. 528
Hammesfahr, Petra - Meineid S. 378
Hammesfahr, Petra - Mit den Augen eines Kindes S. 384
Wallentin, Jan - Strindbergs Stern S. 512
Winterbegr, Liv - Vom anderen Ende der Welt S. 448
Denham, Holly - E-Mail für Holly S. 832
Hohlbein, Wolfgang - Der Hexer 01: Die Spur des Hexers S. 224
Lundin & Paul & Christensen - Fish! S. 128
Hohlbein, Wolfgang - Der Hexer 02: Als der Meister starb S. 305
Hacke, Axel - Der kleine Erziehungsberater S. 50/114 | abgebrochen
Rayburn, Tricia - Im Zauber der Sirenen S. 368

Angefangen: 3
Kelk, Lindsey - I Heart New York
Phillips, Susan Elizabeth - Der schönste Fehler meines Lebens
Hohlbein, Wolfgang - Der Hexer 03: Das Haus am Ende der Zeit

Gekauft: 5
Denham, Holly - E-Mail für Holly
Dickson, Miranda - Fairytales of New York
McFadyen, Cody - Der Menschenmacher
Wallentin, Jan - Strindbergs Stern
Rayburn, Tricia - Im Zauber der Sirenen

Geschenkt: 1
Hacke, Axel - Der kleine Erziehungsberater

Gewonnen: 1
Phillips, Susan Elizabeth - Der schönste Fehler meines Lebens

Rezensionsexemplare: 1
Winterberg, Liv - Vom anderen Ende der Welt

gelesene Seiten: 6.602
alle Seiten 2011: 12.646

SuB Monatsende: 59


Folgende Bücher haben einen Platz auf meiner Wunschliste eingenommen:
Cremer, Andrea - Nightshade
Dickinson, Miranda - Fairytale of New York
Fishman, Zoe - Sonnengruß für Regentage
Hayes, Sam - Stumm
Landorff, Max - Der Regler
Mous, Mirjam - Boy 7
Neuhaus, Nele - Wer Wind sät
Nowak, Janika - Das Lied der Banshee
Radford, Ceri - Das Leben ist kein Gurkensandwich
Rayburn, Tricia - Der Klang der Sirenen
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 12

Tag 12 - Welches war Dein erstes fremdsprachiges Buch, welches Du gelesen hast?

Gleichzeitig war es auch die erste englische Schullektüre. Allerdings weiß ich nicht mehr in welcher Klasse ich zu der Zeit war - vielleicht die Siebte. Als Schullektüre fand ich eigentlich jedes Buch ätzend. Das lag weniger am Inhalt, mehr an den Aufsätzen und Fragen, die alle schriftlich und sehr ausführlich sein mussten. Der Inhalt war ganz gut. Wenn ich mich recht erinnere basiert die Geschichte auf einer mexikanischen Sage.

John Steinbeck - The Pearl

Coyotito, der kleine Sohn eines armen indiansichen Fischers namens Keno, wird von einem Skorpion gestochen. Keno bringt ihn zu einem weißen Arzt, der ihn nicht behandeln will, weil Keno kein Geld hat. Zusammen mit seiner Frau Juana fährt Keno am nächsten aufs Meer hinaus und findet eine wunderschöne große Perle. Jetzt ist der Arzt bereit, den kleinen Coyotito zu behandeln, nachdem Keno die Perle verkauft hat. Keno träumt davon mit dem erbrachten Geld, seine Frau in einer Kirch zu heiraten und seinem Sohn den Besuch einer Schule zu ermöglichen. Doch es kommt alles anders...
Links zu diesem Post

Top Ten Thursday # 5

von Alice im Bücherland
"Euer liebstes Top Ten Thema, dass ihr verpasst habt und nachholen wollt"

Da ich leider so gut wie kein schönes Lesezeichen besitzen und Buchverfilmungen meist nicht leiden kann (natürlich gibt es Ausnahmen...) viel meine Wahl auf dieses Theman: Die 10 schönsten Buchcover in meinem Bücherregal. Die Reihenfolge ist jedoch willkürlich, da ich mich einfach nicht gut entscheiden kann.



  • Sahnehäubchen - Anne Hertz
  • E-Mail für Holly - Holly Denham
  • Vom anderen Ende der Welt - Liv Winterberg
  • Im Zauber der Sirenen - Tricia Rayburn
  • Schwerelos - Ildikó von Kürthy
  • I heart Paris - Lindsey Kelk (die anderen beiden dieser Serie sind auch sehr schön)
  • Blaue Wunder - Ildikó von Kürthy
  • Der Puppengräber - Petra Hammesfahr
  • Jägerin des Mondlichts - Christine Johnson

Links zu diesem Post

Im Zauber der Sirenen by Tricia Rayburn (german)

Im Zauber der Sirenen
by Tricia Rauyburn
Published: 2010
Original title: Siren
Numbers of Pages: 368
Genre: Young Adult, Fantasy | Magical Realism
Rating: 5 Points

Wie jedes Jahr verbringen Vanessa und ihre ältere Schwester Justinedie Sommerferien in Winter Harbor. Zusammen mit den Nachbarbrüdern, Simon und Caleb, erkunden sie die Steilklippen und genießen den Sommer. Die Ferienidylle endet jedoch abrupt, als Justine eines Abends verschwindet und ihre Leiche am nächsten Tag an den Strand gespült wird. Als Caleb ebenfalls verschwindet begibt sich Vanessa gemeinsam mit Simon auf die Suche und verliebt sich Hals über Kopf in ihren BEschützer Simon. Bald werden weitere Opfer am Strand gefunden. Haben die Frauen der Familie Merchand etwas damit zu tun? Alle vier sind nicht nur atemberaubend schön, sondern haben auch eine fast schon übernatürliche Verbindung zum Wasser...

Im Zauber der Sirenen ist der erste Band aus der Sirenen-Trilogie von Tricia Rayburn. Der zweite Band Der Klang der Sirenen erscheint leider erst im zweiten Halbjahr 2012. Das englische Original Undercurrent erscheint im Sommer diesen Jahres. Das ist, wie ich finde, ganz schön lange. Leider.

Der Anfang scheint recht unspektakulär und unmittelbar nach der ersten Seite schlich sich eine leichte Skepsis bei mir ein. Ob es wohl doch nicht das Richtige für mich ist?! Ich hatte nicht das Gefühl, das Buch zu lesen, wovon der Klappentext handelte. Nach den ersten zwei Kapiteln wusste ich zwar immer noch nicht, was das Ganze mit den Sirenen zu tun haben sollte, aber ich war schon ziemlich in Vanessas Bann gezogen und ebenso aufgeregt wie sie, als sie alleine die lange Strecke zu ihrem Ferienhaus zurücklegt und in Bettys Fischerhaus einem Verehrer und ihrer späteren besten Freundin begegnet. Im nachhinein kann ich nur sagen, dass der Anfang eine recht große Rolle spielt und nahezu perfekt ist, so paradox das auch für manch einen klingen mag.

Da dieses Buch ein Jugendbuch ist und der Schreibstil wirklich sehr einfach ist, könnte schnell die Vermutung aufkommen, dass es eher nichts für die 'älteren' Generationen ist. Das ist aber definitiv nicht der Fall. Rayburn weiß, wie sie den Leser (egal ob jung oder alt) an ein solches Buch fesselt. Nicht nur die Story ist magisch, sondern auch die Wirkung, die sie auf den Leser hat. Und eben mit dieser wird die Einfachheit wett gemacht. Der Leser taucht hier wirklich in eine andere Welt und vergisst nahezu sein drum herum. Spannend fand ich vor allem, dass diese Story so viele verschiedene Seiten hat, womit ich ehrlich gesagt nicht gerechnet habe. Es geht hier nicht nur um die Rettung von Caleb und den anderen Männern, sondern ebenso um eine Teenie-Liebe, um Geheimnisse unter Schwestern und Brüdern, um die Verarbeitung von Justines Tod, um Vanessas Erkenntnis über sich selbst und nicht zu letzt über den Prozess des reifer Werdens.

Es ist eine Geschichte, die so unglaublich viel bewirkt. Einfach toll. Das Ende war leider das Ende - nein, so ganz stimmt das natürlich nicht! Es schließt das Geschehene zwar ab, aber es ist nicht endgültig - zum Glück! Da ich so fasziniert von diesem Buch und Rayburns Schreibstil bin und ich definitiv nicht bis nächstes Jahr warten kann, habe ich mir Undercurrent (Band 2, Originalausgabe in Englisch) bereits vorbestellt.
Links zu diesem Post

2011 Summer Romance Challenge

Das hört sich sehr schön, also mach ich mit.



Challenge Details:
Timeline: 1st June 2011 ~ 30th Sept 2011. Dieses Zeitfenster ist exakt einzuhalten.
Jeder kann mitmachen
4 Monate, 8 Bücher - das ist machbar. Wer möchte kann das ganze auch verdoppeln, also 16 Bücher lesen.
Jedes Buchformat ist erlaubt, auch Hörbücher.
Natürlich können die ausgewählten Bücher auch für andere Challenges verwendet werden.

To view my progress, click HERE.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 11

Tag 11 - Was war der beste Buchanfang?

Also diese Frage ist mindestens genauso blöd wie die vorherige. Und für mich persönlich leider nicht zu beantworten. Es gibt viele sehr tolle Anfänge, aber der Beste? Nein tut mir leid, da fällt mir grade keiner ein. Aber grundsätzlich finde ich es super, wenn man direkt mittendrin steckt und sich nicht noch erst durch unzählige Seiten kämpfen muss, bis man endlich da ist, wo es richtig zur Sache geht.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 10

Tag 10 - Welches ist der beste Schlusssatz?

??? 
Ok jetzt bin ich aber echt überfragt. Ich ändere das ganze einfach mal in "bester letzter Abschnitt eines Buches" um und behaupte folgendes: Das Ende muss zu dem Buch passen und gut sein, und wenn es das tut, dann ist jeder letzte Abschnitt der Beste seines Buches. Nach reiflichem Überlegen ist mir doch etwas eingefallen: Wenn es sich um ein langweiliges Buch handelt, dann ist wohl "Ende." der beste Schlusssatz.
Links zu diesem Post

[Rezension] Axel Hacke - Der kleine Erziehungsberater


Titel: Der kleine Erziehungsberater
Autor: Axel Hacke
ISBN: 978-3888970566
Seiten: 114 Seiten
Erscheinungsjahr: 1994
Verlag: Kunstmann
Genre: Reference

Klappentext: Es gab Elterngenerationen, die wußten genau worin Erziehung zu bestehen habe. Die hatten Konzepte - ich weiß bloß nicht, ob es die richtigen waren. Wir hingegen sind nicht autoritär. Wir sind auch nicht anti-autoritär. Wir wurschteln uns so durch. Manchmal denken wir, wir machen alles falsch. Aber wir wollen nicht larmoyant sein. Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen, und kleine Kinder lieben wir auch, mit kurzen Unterbrechungen jedenfalls.

Meine Meinung:
Dieses Buch - anfangs dachte ich wirklich noch es wird besser bzw. es kann nur besser werden - ist schlichtweg grausam. Der Titel "Erziehungsberater" und das Genre Ratgeber gehört hier wirklich verboten und ist irreführend! Dieses Buch umfasst mehrere kleine Geschichten. Ich bin lediglich bis zur 15ten gekommen (und das auch nur sehr mühsam!). Der Inhalt hat weder Hand noch Fuß, ist keinesfalls lustig und hat definitiv keine beratende Funktion. Im Klappentext heißt es:
"Wir hingegen sind nicht autoritär. Wir sind auch nicht anti-autoritär. Wir wurschteln uns so durch."
Das ist WÖRTLICH zu nehmen! Eine wahrhaftige Verschwendung der Seiten. Sorry, aber dieses Buch ist grauenvoll: 0 Punkte.
Links zu diesem Post

Der Hexer 02: Als der Meister starb by Wilfgang Hohlbein (german)

Der Hexer von Salem - Sammler Edition - Band 2/24
Titel: Als der Meister starb
Autor: Wolfgang Hohlbein
ISBN/EAN: 4026411107721
Seiten: 305 Seiten
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Weltbild
Genre: Horror
Bewertung: 3 Punkte

Im Jahre 1883 verlässt Robert Craven in Begleitung des zwielichtigen Hexers Roderick Andara Amerika und begibt sich auf eine Schiffreise nach England. Während der Überfahrt erfüllt sich der Flucg, der seit langem auf Andara lastet. Yog-Sothoth, einer der schrecklichen GROSSEN ALTEN, greift das Schiff an. Sterbend offenbart Andara, dass Robert Craven sein Sohn ist. Auch Robert verfügt über die Kräfte eines Hexers, und die GROSSEN ALTEN werden nicht eher ruhen, bis sie auch ihn getötet haben.

Das tolle an dieser Sammleredition ist, das es die komplette Serie in ihrer ursprünglichen Form vereint, d.h. ohne sämtliche "redaktionelle Willkürlichkeiten" (kürzen, streichen, hinzufügen oder gar weglassen), wie Hohlbein sagte. Selbst die Reihenfolge ist hier etwas anders als bei der "normalen" Serie. Hohlbein fand, dass die kleine Umstrukturierung für die Lesbarkeit besser ist und begründet es mit folgendem Satz:
"und ich bin der Autor, und das Wort des Autors ist Gesetz, denn der Autor ist Gott, basta.
Gleich nach der Redaktion."
(Vorwort, Seite 5)
Natürlich hat Hohlbein auch hier wieder eine tolle Arbeit geleistet. Der Leser findet sich an Bord des Schiffes wieder, mit dem Andara und Craven nach England übersetzen, als ein sehr mysteriöser und extrem dichter Nebel aufkommt. Alles wird hier wieder sehr ausführlich und bildlich beschrieben, sei es nun das Auftachen von Yog-Sothoth, die anderen Angreifer oder einfach nur die gruseligen Situationen. Bei Hohlbein und ebenso bei King Büchern bin ich doch immer heilfroh, dass es sich nur um schwarze Buchstaben auf weißem Grund handelt, andernfalls hätte ich wirklich Probleme beim Einschlafen. Der Handlungsverlauf ist ziemlich spannend und es warten einige Überraschungen auf den Leser. Ich freu mich auf Teil 3.
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 11

Irgendwann die Tage habe ich diesen kleinen Erziehungsberater geschenkt bekommen. Ob mir das irgendetwas sagen sollte?! Hmm, na ich bin mal gespannt.



Axel Hacke - Der kleine Erziehungsberater


Es gab Elterngenerationen, die wußten genau worin Erziehung zu bestehen habe. Die hatten Konzepte - ich weiß bloß nicht, ob es die richtigen waren. Wir hingegen sind nicht autoritär. Wir sind auch nicht anti-autoritär. Wir wurschteln uns so durch. Manchmal denken wir, wir machen alles falsch. Aber wir wollen nicht larmoyant sein. Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen, und kleine Kinder lieben wir auch, mit kurzen Unterbrechungen jedenfalls.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 9

Tag 9 - Welches ist dein Lieblingszitat aus einem Buch?

Ein Leid, das schweigt, befiehlt dem übervollen Herzen: Jetzt zerbrich.
(Shakespeare, McBeth)
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 10

Am Montag (23.05.2011) gab es bei LovelyBooks eine Livestream-Lesung mit Susan Elizabeth Phillips, bei der man ein handsigniertes Exemplar von "Der schönste Fehler meines Lebens" gewinnen konnte. Und TADAA: Ich habe tatsächlich Eines gewonnen und das Buch, sowie ein Eselsohr-Lesezeichen ist auch schon da. Vielen vielen Dank, Ich habe mich riesig gefreut.


Links zu diesem Post

[Rezension] Der Hexer 01 - Die Spur des Hexers

Der Hexer von Salem - Sammler Edition - Band 1/24
Titel: Die Spur des Hexers
Autor: Wolfgang Hohlbein
ISBN/EAN: 4026411107714
Seiten: 224 Seiten
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Weltbild
Genre: Horror
Bewertung: 3,5 Punkte

Aufgrund eines Fluches wird Roderick Andara, genannt der Hexer, von Raum und Zeit gejagt. Schweren Herzens entschließt er sich seinen Sohn Robert in die Obhut einer Pflegemutter zu geben. Zu spät erst erkennt er, dass er in eine Falle geraten ist. Der Junge wird entführt. Um das Leben seines Sohnes zu retten, muss Andara sich einem grenzenlos überlegenen Gegner stellen. Sein einziger Helfer ist der geheimnisvolle H.P. Lovecraft, doch mehr und mehr befallen Andara Zweifel, ob er Lovecraft wirklich vertrauen kann.

Wolfgang Hohlbein ist wohl einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands und bezeichnet sich selbst als Workaholic. Interessanter Weise sieht er sich selbst nicht als einen intellektuellen Schriftsteller mit moralischen Botschaften, sondern lieber als Unterhaltungsautor. Desweiteren sieht er J. R. R. Tolkien, Michael Ende, Edgar Allan Poe, Stephen King und H. P. Lovecraft als seine wichtigsten Vorbilder. Trotz das Hohlbein kein Christ ist, dient ihm das alte Testament als "eine unversiegbare Quelle für Ideen". Der Hexer von Salem ist nach wie vor einer seiner erfolgreichsten Serien und zu gleich auch seine Lieblingsserie.

Ich glaube ich brauche keinesfalls zu erwähnen, dass Wolfgang Hohlbein wahrhaftig ein Meister der Schreibkunst ist, ganz gleich ob es sich um Horror-, Science-Fiction- oder Fatasygeschichten dreht. Mit der Spur des Hexers taucht der Leser sofort in das Geschehen ein und befindet sich zusammen mit Roderick Andara auf der Flucht. Hohlbein weiß einfach, wie er seinen Leser umgehend in seinen Bann ziehen kann. Sein Schreibstil ist leicht und flüssig und er hat etwas mystisches. Eben genau das, was eine solche Story (und auch Serie) benötigt. Der Leser wird ein Teil dieses Buches und fühlt die schreckliche Bedrohung, die von diesen Kreaturen ausgeht, ebenso wie Roderick Andara selbst.
Zweimal hundert Millionen Jahre sind seither vergangen, und seit zweimal hundert Millionen Jahren warten sie, denn das ist nicht tot, das ewig liegt, bis dass der Tod die Zeit besiegt...
(Seite 182)
Obwohl ich Hohlbein kenne und es wage, eine aufkommende Langatmigkeit dieser Serie zu bezweifeln, gibt es doch irgendetwas in mir, dass noch nicht zu hundert Prozent davon überzeugt ist. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf den weiteren Verlauf und was Roderick bzw. eher seinem Sohn so alles wiederfährt.

Eine gute, schaurige und düstere Story und um es mit Hohlbeins eigenen Worten zu sagen:
Lauter verrücktes Zeug. (...) Ein wenig Mystik, gemischt mit echter Historie und einem guten Schuss Unsinn"
(Seite 124)
Links zu diesem Post

[Rezension] FiSH! Ein ungewöhnliches Motivationsbuch

Titel: FiSH! - Ein ungewöhnliches Motivationsbuch
Autor: Stephen C. Lundin, Harry Paul & John Christensen
ISBN: 978-3458318279
Originaltitel: Fish!: A Remarkable Way to Boost Morale and Improve Results
Seiten: 128 Seiten
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Goldmann
Genre: Reference
Bewertung: 4 Punkte

Mary Jane steht vor einem großen Problem, nämlich der Abteilung des dritten Stockes, die sogennnate Giftmülldeponie, eines großen Finanzinstitutes in Seatle. Als neue Abteilungsleiterin soll sie die völlig demotivierten und launischen Angestellten zu mehr Produktivität und Enthusiasmus verhelfen. Gedankenverloren steht Mary Jane vor dem Pike Place Fischmarkt, dem wohl weltberühmtesten Fischmarkt der Welt und findet hier die Lösung ihres Problems...

Es ist ein tolles Buch und zugleich wirklich ein ungewöhnliches Motivationsbuch. Ich habe es, zusammen mit meinen damaligen Arbeitskollegen, von meinem damaligen Chef bekommen. Er wollte einen leistungsfähigeren Shop aus uns machen. Vielleicht hätte er das Buch selber einmal lesen sollen, um zu sehen das wir dank unserer direkten Vorgesetzten genauso handelten. Aber so sei es drum und nun wieder zum Buch:

Dieses Buch öffnet unsere Augen. Wer kennt es nicht? - Schon wieder Montag und noch ganze fünf Tage bis zum Wochenende, dass steh ich nicht duch. - Es zeigt uns wie unglaublich wichtig es ist, an sich selbst zu glauben und eine positive Lebenseinstellung zu haben und zwar in allen Bereichen des Lebens. Es gibt vier kleine Punkte, die uns und unseren Mitmenschen das Leben erleichtern:
  1. Wähle Deine Einstellung
  2. Spiele
  3. Bereite anderen Freude
  4. Sei präsent
Diese vier Punkte sind also der Schlüssel zum Erfolg, hört sich einfach an, aber man kann sich so nicht viel drunter vorstellen. Die drei Autoren verpacken diese Punkte in eine unglaubliche Geschichte, die dem Leser zahlreiche Beispiele aufzeigt, bis er den Sinn dieser Maximen begreift und versteht und sieht was diese denn tatsächlich bewirken können.

Fazit: Jeder sollte dieses Buch gelesen haben, es macht so vieles einfacher und es ist der perfekte Leitfaden für eine Führungskraft, sein Team erfolgreich zu motivieren (und zwar nicht, in dem man seinen Angestellten das Buch vor die Nase klatsch, sondern es Mary Jane gleich macht).
Links zu diesem Post

Freitags-Füller # 9


1. Eigentlich sollte es heute den ganzen Tag regnen.

2. Ich freue mich immer über ein Glas Wein und angenehme Gesellschaft.

3. Vor vielen Jahren war das Leben noch ein Ponyhof.

4. Heute gab es Pasta zum Abendessen.

5. Ich weiß genau, dass wir am Wochenende keinen Besuch bekommen.

6. Ein Tag ohne Buch ist ein Problem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Kakao mit Schuss, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich ein Stück Torte essen!

Alle weiteren Freitags-Füller findet Ihr bei der leiben Barbara.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 8

Tag 8 - Wie lautet der erste Satz von Seite 100 aus deinem aktuellen Buch?

But if I would be prepared to cheat on him, then yes.
(Lindsey Kelk, I Heart New York)
Links zu diesem Post

[Rezension] Holly Denham - E-Mail für Holly

Titel: E-Mail für Holly
Autor: Holly Denham
ISBN: 978-3442467778
Originaltitel: Hollys Inbox
Seiten: 832 Seiten
Erscheinungsjahr: 2009
Verlag: Goldmann
Genre: Chick Lit
Bewertung: 5 Punkte

Post für Dich!
Holly Denham ist überglücklich, sie hat es geschafft: Heute ist ihr erster Tag als Reizrezeptionistin bei der H&W Bank in London. Es war ganz einfach, aber jetzt bangt sie zurecht, dass ihr kleiner Schwindel zu schnell auffliegen und sie entlassen wird. Ihr erster Tag entpuppt sich leider auch noch als Horrorshow. Zuerst beleidigt sie ihren Chef, dann erhält sie die Aufforderung ihrer Mutter sich endlich einen 'vernünftigen' Job zu suchen und schließlich wird sie von ihrer neuen Kollegin Trish ordentlich zurechtgewiesen. Da das Quatschen untereinander am Empfang nicht gestattet ist, wird Hollys elektronisches Postfach schnell zu einem Ort für Klatsch und Tratsch, Dramen, Gelächter, Flirts und Skandale. Selbst ein gut gehütetes Geheimnis kann in diesem E-Mail-Dschungel nicht lange verborgen bleiben...

Die Autorin, und damit auch gleichzeitig die Protagonistin des Buches, ist nur ein Pseudonym. Angefangen hat alles mit ihrem fiktiven Tagebuch. Innerhalb kürzester Zeit hatten sich schon über tausend neugieriger Leser aus über 120 Ländern auf ihrer Hompage (www.hollysinbox.de) registriert. Jeder wollte live miterleben, was Holly jeden Tag Komisches, Tragisches oder Romantisches widerfährt. E-Mail für Holly ist endlich ihr Tagebuch in gedruckter Form, welches dem Leser aber auch noch viele exklusive Extras zu bieten hat.

Holly Denham, eine kleine unbedeutende Person ohne viel Selbstbewusstsein, dafür aber mit ordentlichen Selbstzweifeln, die glaubt die große Liebe gefunden zu haben.
Patricia Gillot, Holly Kollegin am Empfang, hat ein großes Mundwerk, ein riesiges Problem und eine bezaubernde Freundin (Holly), die sie deckt.
Aisha ist Hollys beste Freundin, Mutter von Shona und ihre 'Beziehungen' wechselt sie wie andere ihre Unterwäsche. Auf Hollys Empfehlung findet sie endlich einen Job bei Jason an der Hotelrezeption, ob das wohl gut geht.
Jason, Hollys bester Freund, ist schwul, Leiter einer Hotelrezeption und Hollys Ratgeber, Freund und Helfer in allen Lebenssituationen.
Natürlich gibt es auch noch diverse andere charismatische Personen, die Hollys Posteingang zu spamen. Von einem sich für besser haltenden Arbeitskollegin, über ihrer besorgten Mutter, einer coolen Granny, den Schrecken der Firma, Shella, die es auf Holly abgesehen hat und noch vielen mehr bis hin zur ihrer großen Liebe. Die Kombination und das auf- und abtauchen der Nebenrollen ist perfekt gelungen und Scene gesetzt. Das Lesen ist zu Beginn ein wenig seltsam, da man zuerst glaubt die spannenden Wochenenden zu verpassen. Diese Art von einem erzählenden Roman war wirklich etwas ganz anderes, aber es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und es war sehr interessant sämtliche Charaktere nur durch ihre geschriebenen E-Mails kennen zulernen. Dieser Roman entpuppt sich als eine brillante Idee und eine grandios verpackte Story mit viel Witz und Irrsinn, sowie der Garantie für beste Unterhaltung.
Von: Holly
An: Patricia Gillot
Ich hatte einen Anruf von jemandem, der meinte, er hätte eine wichtige Nachricht für einen der Herren, die hier am Emfang sein müssten, einen Mr Rumsch. Also habe ich unsere Kunden gefragt, ob es hier jemanden gibt, der rumscheißt.
Na super.
Natürlich stecken Jason und Aisha dahinter - wer sonst.
E-Mail für Holly, Seite 367
Holly ist einfach die typische Romanheldin einer Chick-Lit-Story, die sich hier allerdings durch den E-Mail-, anstatt den Großstadt-Dschungel kämpfen muss, bis sie endlich den Richtigen findet. Das Ende ist zwar ein wenig zu kurz, aber es gibt Abhilfe, nämlich mit: Noch mehr E-Mails für Holly, der Fortsetzung dieses Buches. Ich freu mich riesig.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 7

Tag 7 - Wie viele Seiten hat dein aktuelles Buch?

Ich lese derzeit I Heart New York mit 336 Seiten.

Lindsey Kelk - I heart New York

Bei Liebeskummer: New York!
Die Hochzeit der besten Freundin ist nicht gerade der glücklichste Ort, um in höllisch unbequemen Jimmy Choos den eigenen Verlobten beim Seitensprung zu erwischen. Völlig desillusioniert und mit gebrochenem Herzen macht sich Angela auf nach New York: Neue Stadt, neues Outfit, neues Glück. New York macht nicht nur einen völlig neuen Typ aus Angela, sondern wartet auf sie mit einer neuen Freundin, romantischen Treffen – mit mehr als nur einem potentiellen Lover – und nicht zuletzt mit einem viel versprechenden neuen Job. Nichts wirkt besser gegen Liebeskummer als das Leben im Big Apple!
Links zu diesem Post

Waiting on Wednesday # 6

Auf der Suche nach einem neuen Thriller bin ich auf Blutige Stille gestoßen:


Linda Castillo - Blutige Stille

Erscheint am 08. Juni 2011

Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit?
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 6

Tag 6 - Welches Buch sollte deiner Meinung nach jeder gelesen haben?

Oh je. Ein solches Buch gibt es bei mir nicht. Und dafür gibt es einen triftigen Grund: Jeder Mensch ist anders. Ich kenne kein Buch, dass auf jeden passen könnte und gut ist. Beispielsweise empfehle ich keinem echten 'Kerl' (nicht negativ gemeint) eine Romanze oder gar eine Chick Lit Lektüre. Ich würde eher jedem ein Buch nach seinem persönlichen Geschmack empfehlen.
Links zu diesem Post

Blogger-Gewinnspiel: "Flames 'n' Roses"

Der Loewe-Verlag veranstaltet ein Gewinnspiel (hier). Zu Gewinnen gibt es 10 Rezensionsexemplare von Flames 'n' Roses - Lebe lieber übersinnlich, anlässlich zur Fertigstellung des passenden Trailers. Das freut mich ungemein. Geschrieben wurde das Buch von Kiersten White. Es ist ihr erstes Buch und es hört sich vielversprechend an.


Das war der Trailer. Wirklich schön. Hier nun kurz einige Informationen zum Buch.




Flames `n´ Roses

Erscheint am 06. Juni 2011

Loewe Verlag
ISBN: 978-3-7855-7238-2
Hardcover - 384 Seiten
Preis: 17,95€

Inhalt: Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer. Also, mit Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund – einer Fee. Und abgesehen davon, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. So viel zum Thema normal. Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist supersüß, kann gut zuhören und ist – ein Gestaltwandler. Und weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine ganze Welt auf dem Kopf und es ist die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft. Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin, und: Ich will Lend nicht verlieren!
Links zu diesem Post

Top Ten Thursday # 4

von Alice im Bücherland
"Eure 10 liebsten/besten Paare"

Zuerst sind mir kaum welche eingefallen und meistens waren es doch nur Filmpaare, aber irgendwann viel der Vorhang.

* Hanni und Nanni
* Sherlock Holmes und Dr. Watson wie soll es nur ohne sie gehen?
* Michael Berg und Hanna Schmitz aus der Vorleser
* Bonnie und Clyde
* Romeo und Julia
* Scarlett O'Hara und Rhett Butler aus Vom Winde verweht
* Thad Beaumont und George Stark aus Stephen Kings Stark
* ET und Elliott, ok es ist ein Filmpaar aber egal
* Susi und Strolchi
* Bernard und Bianca
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 5

Tag 5 - Welches Genre gehört zu deiner bevorzugten Urlaubslektüre?

Da brauche ich keine zwei Sekunden überlegen: Chick Lit! Für alle, die nicht wissen, was Chick Lit ist (ich bin auch erst vor kurzem über diesen Begriff gestolpert), hier die Erklärung:

Chick Lit sind Geschichten über Frauen, meistens auch von Frauen, und erzählen Geschichten von Heldinnen in Großstädten, die oft erfolgreich im Business, aber weniger zufrieden mit ihrem Privatleben sind. Affären, Liebeskummer und reiche Traumprinzen spielen dabei eine große Rolle und oft gibt es eine Horde von Freundinnen, die kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn es um das meist verkorkste Liebesleben der Protagonistin geht. Shoppingtouren und Besuche in edlen Bars (mit ausgiebigem Cocktailgenuss) gehören meist genauso zum festen Bestandteil der Story. Ein Paradebeispiel für eine Chick-Lit-Story ist übrigens „Sex and the City“.
Quelle: Buchpfade

Meine Lieblingsbücher aus diesem Genre sind unter anderem:

Links zu diesem Post

[Rezension] Liv Winterberg - Vom anderen Ende der Welt

Titel: Vom anderen Ende der Welt
Autor: Liv Winterberg
ISBN: 978-3423248471
Seiten: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2011
Verlag: dtv
Genre: Historical Fiction
Bewertung: 5 Punkte

England, Ende des 18. Jahrhunderts: Mary Linley ist 19 Jahre alt und sie möchte ihren Lebenstraum verwirklichen, als Botanikerin der Expeditionsreise der Sailling Queen beiwohnen. Als sie ihren Wunsch äußert und bei dem Leiter des naturwissenschaftlichen Stabes, Sir Carl Belham, vorsprechen möchte, wird sie am Empfang ausgelacht, verhöhnt und ohne Belham gesehen zu haben hinausgeworfen. Tante Henriette hat nur eines im Sinn, das Haus ihres verstorbenen Bruders, Marys Vater, mitsamt des Inventares zu verkaufen und Mary endlich zu verheiraten. Mary sieht keine andere Wahl und verkleidet sich als Mann, um doch noch an Bord des Schiffes anheuern zu können. Tatsächlich gelingt es ihr eine Anstellung, unter dem Namen Marc Middelton, als Zeichner in Belhams Stab zu erlangen und tritt ihre Reise zum anderen Ende der Welt an. Wird sie ihre Täuschung trotz der grausamen Bedingungen an Bord und der aufkommenden Liebe zu Sir Carl Belham weiterhin verbergen können und die lange Reise überstehen?

Vom anderen Ende der Welt ist Liv Winterbergs erster Roman. Bislang arbeite die Berliner Autorin als Rechercheurin und Drehbuchautorin beim Film und Fernsehen. Als Erstere versteht Liv Winterberg ihr Werk tadellos und so werden alle Geschehnisse, von gesellschaftlichen Vorstellungen über naturwissenschaftliche Erkenntnisse bis hin zur Reiseroute und den Bedingungen an Bord, in dem für diese Zeit üblich realistischen Rahmen gehalten. Wahrscheinlich liegt es mit an ihrer Erfahrung als Drehbuchautorin, dass der Leser augenblicklich in dieses Buch eintauchen und dem Strom aufmerksam und ohne Unterbrechung bis an sein Ende folgen kann. Die Idee für Mary Linleys Leidenschaft und den unerschütterlichen Wunsch als Forscherin zu arbeiten, basiert auf dem Leben der französichen Botanikerin Jeanne Baret, die sich wahrhaftig als Mann verkleidet einer solchen Expeditionsreise anschloss und damit, zusammen mit dem Botaniker Commerson, einen der wichtigsten Beiträge des 18. Jahrhunderts zur Botanik lieferte.

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und Vom anderen Ende der Welt ist mit Abstand der beste Roman, den ich je gelesen habe. Winterbergs Schreibstil ist unglaublich fesselnd. Mir fehlen wirklich die passenden Worte dafür. In der ersten Hälfte des Buches wird des Lesers Augenmerk eher auf die Reise und die Bedingungen an Bord, als auf Mary selbst gerichtet. Jedoch hat dies keinesfalls nachteilige Auswirkungen., eher im Gegenteil. Die Beschreibungen sind stets ausführlich und verständlich genug, um den Handlungsstrang zu verstehen und ihm problemlos folgen zu können. Die eigentliche botanische Arbeit, das Sammeln, Fangen und auch das Erkunden wird nicht zu detailliert beschrieben. Ohne zu wissen, dass dieses Buch auf Tatsachen beruht, hatte ich schon nach kurzer Zeit eben diese Vermutung. Es ist ein Buch, dass dem Leser die Risiken und das schwierige Leben der Frauen im 18. Jahrhundert, die ihr Leben der Forschung widmeten, zeigt. Ein Buch, das einem mehr zeigt, als man erwartet. Für mich war es das erste Buch, bei dem ich immer wieder Schluchzen musste und vor lauter Nässe in den Augen die Zeilen nicht mehr lesen konnte. Es war als wäre ich mit Marys Gefühlen und ihrem Empfinden durch ein unsichtbares Band verbunden. Abschließend kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen: spannend, tragisch, gefühlvoll und packend!


An dieser Stelle möchte ich meinen herzlichsten Dank für dieses wunderbare Rezensionsexemplar aussprechen, dass mir der Deutsche Taschenbuch Verlag zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 4

Tag 4 - Von welchem Buch wurdest Du zum ersten Mal so richtig gefessel?


Ob es unbedingt das erste war, möchte ich nicht beschwören, aber mit zwölf Jahren las ich Stephen Kings - Stark, The Dark Half und mit diesem Buch war es um mich geschehen. Ich war von Anfang an begeistert, sowohl von der Story als auch von Kings Schreibstil. Wie schon erwähnt, war Stark The Dark Half der Auslöser für meine King-Sammelleidenschaft. Ich glaube, dass es sogar mein erstes "dickes" Buch war und nach drei oder vier Tagen hatte ich es damals ausgelesen. Zu der Zeit waren wir (meine Eltern, eine gute Freundin und ich) im Urlaub auf einer gecharterten Jacht. Jedenfalls liefen wir pünktlich wieder in Lemmer im Hafen ein, so dass ich mich gleich auf den Weg machte um Nachschub zu holen, damit die restlichen zehn Tage ebenso spannend sein konnten. Schöne Erinnerung.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 3

Tag 3 - Welches Buch hat dich zuletzt stark beeindruckt?

Hmm? Das ist gar nicht mal so leicht. Diabolus fand ich einfach nur genial, aber es hat eigentlich nichts mit beeindrucken zu tun... In Frage kommen demnach nur Das verbotene Zimmer von Sam Hayes und Mein Herz so wild von Jane Eagland. Beide sind sehr tiefgründig und keinesfalls miteinander vergleichbar. So handelt das verbotene Zimmer im heute und Mein Herz so wild im 19. Jahrhundert.

Hier geht es um sexuellen Missbrauch und Misshandlungen von Schutzbefohlenen, arme verlassen Kinder, die niemanden mehr haben. Beeindruckend und erschreckend zugleich waren die äußerst detailgetreuen und ausführlichen Beschreibungen. Die Eindrücke die der Leser erhält sind so unbeschreiblich intensiv, so als hätte man die Geschehnisse miterlebt. Und nicht zu Letzt wird man daran erinnert, dass der liebste Mensch den wir kennen, in Wahrheit auch ein solches Monster sein könnte, ohne das wir etwas bemerken oder erahnen. Die Story hat mich wirklich zu tiefst berührt und mitgenommen und ich bewundere nicht nur die Protagonistin für das gemeisterte Leben, sondern auch die Autorin und ihren Schreibstil.

Trotz aller gesellschaftlichen Erwartungen und Verpflichtungen für Frauen, will Louisa den langsam aufkommenden Aufbruch nutzen und gegen alle Regeln einen einen Beruf, nämlich Ärztin, ausüben. Damals galten Frauen, die Wissbegierig waren und gerne Bücher lasen, als geistig krank und so kommt es wie es kommen muss, dass Louisa unwissend in einer Psychiatrie landet und durch die sprichwörtliche Hölle wandern muss, bis sie Eliza kennen lernt und neue Hoffnung schöpft. Am meisten beeindruckte mich Louisas Stärke und ihr Mut. Auch Eaglands Beschreibungen waren sehr ausführlich und detailreich und sie versteht es ebenso Louisas Gefühle und aufkommende Panik auf den Leser zu projizieren.
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 9

Diese zwei neuen Schätzchen sind soeben angekommen. Ich war total erstaunt, denn gerechnet habe ich damit heute nicht. Aber das freut mich natürlich sehr.  

Tricia Rayburn - Im Zauber der Sirenen


Während ihrer Sommerferien an der Küste Maines stößt die 17-jährige Vanessa auf ein dunkles Geheimnis: Die Frauen von Winter Harbor sind Sirenen. Mit ihrem magischen Gesang können sie die Männer des Ortes regelrecht verzaubern. Auch Simon, Vanessas große Liebe, gerät in ihren Bann. Als dann auch noch Vanessas Schwester tödlich verunglückt, begreift sie, welch große Gefahr von den Sirenen ausgeht und wie sehr ihr eigenes Schicksal mit diesen rätselhaften Frauen verbunden ist.

Holly Denham - E-Mail für Holly


Hollys erster Tag am Empfang einer großen Londoner Bank hält sie ganz schön in Atem. Aber nicht nur das: Da sind auch noch die unzähligen Emails ihrer verrückten Freunde, ihrer überbesorgten Eltern oder der geschwätzigen neuen Kollegen, die munter in ihren Posteingang flattern. Und so wird Hollys Postfach schnell zu einem Ort für Dramen, Gelächter, Flirts und Skandale - und auch ein gut gehütetes Geheimnis bleibt im E-Mail-Dschungel nicht länger verborgen ...
Holly Denham ist ein Pseudonym. Ihr fiktives E-Mail-Tagebuch wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem großen Erfolg. Bereits nach wenigen Tagen hatten sich auf der Seite mehrere tausend interessierte Leser aus über 120 Ländern registriert, um live mitzuerleben.

Bei E-Mail für Holly war ich auch ziemlich überrascht, denn es hat über 800 Seiten. Ich achte nie auf die Seitenzahl, wenn ich ein Buch kaufe und wenn man es im Online-Shop bestellt, sieht man ja lediglich das Cover. Aber je mehr Seiten desto besser. 
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 2

Tag 2 - Welches Buch wirst Du als nächstes lesen?

Holly Denham - E-Mail für Holly


Hollys erster Tag am Empfang einer großen Londoner Bank hält sie ganz schön in Atem. Aber nicht nur das: Da sind auch noch die unzähligen Emails ihrer verrückten Freunde, ihrer überbesorgten Eltern oder der geschwätzigen neuen Kollegen, die munter in ihren Posteingang flattern. Und so wird Hollys Postfach schnell zu einem Ort für Dramen, Gelächter, Flirts und Skandale - und auch ein gut gehütetes Geheimnis bleibt im E-Mail-Dschungel nicht länger verborgen ...
Holly Denham ist ein Pseudonym. Ihr fiktives E-Mail-Tagebuch wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem großen Erfolg. Bereits nach wenigen Tagen hatten sich auf der Seite mehrere tausend interessierte Leser aus über 120 Ländern registriert, um live mitzuerleben.

Dieses Buch und noch zwei weitere habe ich gestern mittag bestellt. Eigentlich habe ich damit gerechnet, dass die Bücher erst am Montag kommen, aber sie waren heute schon da. Juhu, Vom anderen Ende der Welt werde ich heute vielleicht noch zu ende lesen und dann kann es schon losgehen. 
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 8

Zu meinen anderen Büchern im Regal gesellt sich nun auch:


Cody McFadyen - Der Menschenmacher


David lebt mit zwei anderen Kindern bei einem Mann, den sie Vater nennen. Der Mann hält sie gefangen und stellt ihnen unmögliche Prüfungen, an denen sie wachsen sollen: "evolvieren", wie er sagt. Wenn sie versagen, wird Vater sehr böse. Oft benutzt er einen Gürtel, manchmal eine Zigarette. Den Kinder bleibt keine Wahl: Wenn sie überleben wollen, müssen sie Vater töten. Zwanzig Jahre später. David ist ein erfolgreicher Autor. Doch noch immer träumt er jede Nacht von dem schrecklichen Mord, den sie begangen haben. Eines Tages erhält er einen Brief mit einem einzigen Wort: Evolviere. Vater ist vielleicht doch nicht tot. Die Vergangenheit kehrt zurück. Und mit ihr eine schreckliche Wahrheit.
Links zu diesem Post

Strindbergs Stern by Jan Wallentin (german)

Titel: Strindbergs Stern
Autor: Jan Wallentin
ISBN: 978-3100905147
Originaltitel: Strindbergs stjärna
Seiten: 512 Seiten
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: Fischer Verlag
Genre: Historischer Thriller
Bewertung: 3 Punkte

Erik Hall ist Hobbytaucher und findet in einer verlassenen und gefluteten Mine nahe Falun ein altes Kreuz. Es scheint aus irgendeiner Art Metall zu sein, ist aber ungewöhnlich leicht und mit unbekannten Schriftzeichen überzogen. Er versucht das Interesse bei dem Geschichtsprofessor und Experten für altnordische Mythologie Don Titleman zu wecken. Als Titleman Hall aufsucht, findet er ihn Tod auf und von dem Kreuz fehlt jegliche Spur. Nur Wenige kennen das Geheimnis um das Kreuz und wissen, dass noch ein Stern dazu gehört. Titleman steht unter Mordverdacht und plötzlich befindet er sich mit seiner Anwältin Eva Strand auf einer atemlosen Jagd nach dem Kreuz quer durch Europa, verfolgt von einem deutschen Geheimbund, der ebenfalls das Kreuz und den Stern für sich haben will...

Den folgenden Trailer hatte ich gesehen und war fasziniert davon. Er ist mehrteilig und erfordert die Aufmerksamkeit des Zuschauers, da dieser am Ende der Videosequenz eine Frage beantworten muss, um zur nächsten zu gelangen. Dieses Gewinnspiel (schon beendet) fand ich sehr originell, aber schaut selbst:


Meine Meinung:
Durch einen Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen. Das Cover und auch der Text klangen recht vielversprechend und der passende Buchtrailer (siehe oben) versprach einen grandiosen Thriller der Extraklasse. Meine Erwartungen waren demnach natürlich recht hoch, jedoch blieb die Erfüllung leider aus.

Der Anfang des Buches ist leider etwas mühsam und ich konnte keinerlei Bezug zu der eigentlichen Geschichte feststellen. Das gelang mir erst im Nachhinein und dennoch fand ich es eher unwichtig. Mit dem Erscheinen des Don Titlemans wendet sich das Blatt jedoch. Als schließlich die Jagd beginnt wird der Leser ebenfalls vom Jagdfieber ergriffen und es geht spannungsgeladen weiter.

Nach einigen spannenden Kapiteln und kurz vor dem erwarteten Höhepunkt kommt allerdings eine rasante Talfahrt. Wirklich Schade. Der Kreuz bildet zusammen mit dem Stern den Schlüssel, das sogenannte Tor in eine 'andere' Welt - um hier nicht zu viel zu verraten. Mit dem Durchschreiten dieses Tores verlor sich auch der letzte Hoffnungsschimmer auf den grandiosen Thriller. Wo Jan Wallentin ansonsten mehr als ausführlich auf ein Thema eingeht, liegt dieses jedoch weiterhin im Schatten und was sich nun speziell hinter der 'Tür' befindet wird nicht gelüftet. Das Ende schien mir eher einem Abbruch gleich zu kommen.

Das Themenspektrum, welches Jan Wallentin mit Strindbergs Stern aufgreift ist für meinen Geschmack einfach zu viel und reicht von Nils Strindbergs gescheiterten Ballonfahrt, über die Gasangriffe aus dem 1. Weltkrieg, den wahnhaften Vorstellungen der Nazis, im Besonderen auf das Leben und Tun des Heinrich Himmlers bis hin zu einer Art okkultischen Sekte, beruhend auf dem Erbe des Karl Maria Wiliguts. Das alles wird mit einer gehörigen Portion nordischer Mythologie, diversen Saagen und natürlich mit reichlich Fiktion vermischt.

Abschließend möchte ich die Grundidee, sowie Ansätze und die gelungene Vermischung von Tatsachen und Fiktion loben, dennoch war die Story viel zu überladen mit all ihren Facetten.
Links zu diesem Post

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 1

Tag 1 - Welches Buch liest du momentan?

Ich habe zwar mit mehreren angefangen, aber im Moment lese ich davon nur zwei Bücher:

Jan Wallentin - Strindbergs Stern
Thriller

In der verlassenen und gefluteten Mine von Falun findet ein schwedischer Taucher ein geheimnisvolles Artefakt, ein kunstvoll gefertigtes Kreuz. Kurze Zeit später wird er tot aufgefunden und es beginnt eine atemlose Jagd nach dem Kreuz durch ganz Europa. Die Spur führt zurück zu einer mysteriösen Polarexpedition im Jahr 1897, zur Verschwörung einer Sekte und reicht bis in die Gegenwart. Die Jagd hat nur ein Ziel: Dem rätselhaften Kreuz seine magischen Kräfte zu entlocken. Ein Geheimbund, eine Verschwörung und die rasante Jagd nach einem verschollenen Symbol: der spannende Thriller des Schweden Jan Wallentin präsentiert historische Hintergründe in einer atemberaubenden Krimihandlung.




Liv Winterberg - Vom anderen Ende der Welt

historischer Roman

England, spätes 18. Jahrhundert: Von ihrem Vater, einem Arzt und Wissenschaftler, zur Botanikerin ausgebildet, träumt die junge Mary Linley davon, die Welt zu bereisen. Doch als sie nach dem Tod des Vaters verheiratet werden soll, sieht sie nur eine Möglichkeit, ihrer Berufung zu folgen. Sie gibt sich als Mann aus, um an Bord der Sailing Queen im Stab des Botanikers Sir Carl Belham auf Expeditionsfahrt zu gehen. Die Lebensbedingungen auf See erschüttern sie, denn Entbehrungen, Krankheiten und Tod prägen den Alltag. Dennoch glaubt sie, ihr Ziel erreicht zu haben: Sie erkundet fremde, faszinierende Länder. Erst durch die Liebe zu Sir Carl Belham erkennt sie, dass sie sich für ihre Ideale selbst verleugnet ...
Links zu diesem Post

31 Tage - 31 Bücher

Beendet

Diese Aktion habe ich nun schon so oft auf den Blogs gesehen und da ich die Fragen echt klasse finde, habe mich schließlich doch dazu entschlossen, diese Aktion zu machen. Hier nun die Übersicht der Fragen und was es hier neben den 'normalen' Post die nächsten 31 Tage zusehen gibt:

1. Welches Buch liest Du momentan?
2. Welches Buch wirst Du als nächstes lesen?
3. Welches Buch hat Dich zuletzt stark beeindruckt?
4. Von welchem Buch wurdest Du zum ersten Mal so richtig gefessel?
5. Welches Genre gehört zu Deiner bevorzugten Urlaubslektüre?
6. Welches Buch sollte Deiner Meinung nach jeder gelesen haben?
7. Wieviele Seiten hat Dein aktuelles Buch?
8. Wie lautet der erste Satz von Seite 100 aus Deinem aktuellen Buch?
9. Welches ist dein Lieblingszitat aus deinem Buch?
10. Welches ist der beste Schlusssatz?
11. Was war der beste Buchanfang?
12. Welches war Dein erstes fremdsprachiges Buch, welches Du gelesen hast?
13. Was war das traurigste Buch, was Du je gelesen hast? Und musstest vielleicht auch ein paar Tränchen verdrücken?
14. Welches Buch auf Deiner Wunschliste steht auf Platz 1?
15. Welches Buch sollte unbedingt noch verfilmt werden?
16. Welches Buch aus Deiner Sammlung besitzt das schrecklichste Cover?
17. Welches Buch aus Deinem letzten Spontankauf landete in deinem Regal?
18. Welches Buch erwartest Du in Zukunft am meisten?
19. Welches Buch hat Dich am meisten positiv überrascht?
20. Welches Buch hat Dich am meisten negativ überrascht?
21. An welchem Buch hängst Du besonders und kannst es einfach nicht weggeben kannst, weil z.b. Zu viele Erinnerungen dran hängen
22. Welches Deiner Bücher hat ein tolles Cover, jedoch einen miesen Inhalt?
23. Welches Deiner Bücher hat ein mieses Cover, jedoch einen tollen Inhalt?
24. In welchem Buch kommt Deine literarische Lieblingsfigur vor?
25. Welches Buch liegt schon Ewigkeiten ungelesen auf deinem SuB?
26. Welches ist das schlechteste Buch deines Lieblingsautoren?
27. Welches Buch fandest Du besonders gut, obwohl es aus einem Dir eher nicht bevorzugten Genre stammt?
28. Welches Buch sollte Deiner Meinung nach kein Klassiker sein?
29. Welches Buch hast Du am häufigsten gelesen?
30. Welches Buch liest Du gerade?
31. Welches Buch möchtest Du als nächstes lesen?

To view all my '31 Tage - 31 Bücher' posts click HERE.
To view my final post, a sort resume, click HERE.
Links zu diesem Post

Freitags-Füller # 8


1. Heute könnte ich Bäume ausreißen, obwohl ich nicht viel geschlafen habe.

2. Spaghetti mit frischen Tomaten und Mozzarella in Sahnesauce ist das beste, was ich in der letzten Zeit gegessen habe.

3. Wenn ich so neben mich schaue, sehe ich einen großen Stapel Papierkram, der darauf wartet bearbeitet zu werden.

4. ESC - ich war echt froh als es vorbei war.

5. Es gibt Leute, die lieber zu Fuß gehen, als mit dem Auto zu fahren, ich zum Beispiel.

6. Wie einfach doch die schwierigste Aufgabe zu bewältigen ist, finde ich immer zu komisch.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die letzten Kapitel von Strindbergs Stern, morgen habe ich einen Stadtbummel, Haushalt und ein Sonnenbad geplant und Sonntag möchte ich mit den Kindern ein Eis essen gehen!

Alle weiteren Freitags-Füller findet Ihr bei der leiben Barbara.
Links zu diesem Post

[Stöckchen] 100 Bücher, die man gelesen haben muss

Dieses Stöckchen habe ich nun schon auf so vielen Blogs gesehen und jetzt hab ich es auch endlich gemacht.

rot = gelesen
rosa = als Film gesehen
blau = auf meinem SUB
grün = will ich noch lesen

  1. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien
  2. Die Bibel
  3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
  4. Das Parfum, Patrick Süskind
  5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
  6. Buddenbrooks, Thomas Mann
  7. Der Medicus, Noah Gordon
  8. Der Alchimist, Paulo Coelho
  9. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling die englische Ausgabe
  10. Die Päpstin, Donna W. Cross
  11. Tintenherz, Cornelia Funke
  12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon
  13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
  14. Der Vorleser, Bernhard Schlink
  15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
  16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
  17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
  18. Der Name der Rose, Umberto Eco
  19. Illuminati, Dan Brown
  20. Effi Briest, Theodor Fontane
  21. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling
  22. Der Zauberberg, Thomas Mann
  23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
  24. Siddharta, Hermann Hesse
  25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch
  26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
  27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
  28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
  29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
  30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
  31. Deutschstunde, Siegfried Lenz
  32. Die Glut, Sándor Márai
  33. Homo faber, Max Frisch
  34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
  35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
  36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
  37. Owen Meany, John Irving
  38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
  39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
  40. Die Wand, Marlen Haushofer
  41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
  42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
  43. Der Stechlin, Theodor Fontane
  44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
  45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
  46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
  47. Der Laden, Erwin Strittmatter
  48. Die Blechtrommel, Günter Grass
  49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
  50. Der Schwarm, Frank Schätzing
  51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
  52. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
  53. Momo, Michael Ende
  54. Jahrestage, Uwe Johnson
  55. Traumfänger, Marlo Morgan
  56. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger
  57. Sakrileg, Dan Brown
  58. Krabat, Otfried Preußler
  59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren
  60. Wüstenblume, Waris Diris
  61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
  62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
  63. Mittsommermord, Henning Mankell
  64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
  65. Das Hotel New Hampshire, John Irving
  66. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi
  67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
  68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
  69. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling
  70. Tagebuch, Anne Frank
  71. Salz auf unserer Haut, Benoite Groult
  72. Jauche und Levkojen, Christine Brückner
  73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
  74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann
  75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
  76. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers
  77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
  78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
  79. Winnetou, Karl May
  80. Désirée, Annemarie Selinko
  81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
  82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
  83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë
  84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
  85. 1984, George Orwell
  86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
  87. Paula, Isabel Allende
  88. Solange du da bist, Marc Levy
  89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel
  90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
  91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
  92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
  93. Schachnovelle, Stefan Zweig
  94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
  95. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
  96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
  97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
  98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
  99. Jane Eyre, Charlotte Brontë
  100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood

Links zu diesem Post

Waiting on Wednesday # 5


Heute sind es sogar zwei Bücher, auf die ich schon sehnlichst warte. Ein mal Das Leben ist kein Gurkensandwich, welches am 15. Juli erscheint und dann noch Sonnengruß für Regentage, welches bereits am 10. Juni erscheint.

Ceri Radford - Das Leben ist kein Gurkensandwich
Erscheint am 15. Juli 2011

Gurkensandwiches zum Five o’clock Tea - der perfekte Nachmittag für Constance Harding. Aber leider spielt die Familie nicht mit. Der Sohn will nicht heiraten, die Tochter zählt Stichlinge in Frankreich, die litauische Haushälterin trocknet ihre Polyesterunterwäsche im Arbeitszimmer des Gatten. Es ist ein Skandal! Aber Constance lässt sich nicht unterkriegen: Sie nimmt das Leben der an deren selbst in die Hand. Mit völlig unerwarteten Folgen für ihr eigenes ...
Constance ist eine Mischung aus der gut bekannten englischen Höflichkeit, dem nötigen Anstand und einer ordentlichen Portion an geistigem Niveau, die ihren Blogeinträgen das gewisse Etwas verleiht.


Zoe Fishman - Sonnengruß für Regentage
Erscheint am 10. Juni 2011

Ein heißer Sommer in New York. Nach Jahren treffen sich die Freundinnen Charlie, Bess, Sabine und Naomi beim Yoga wieder. Eine schicksalhafte Begegnung: Charlie trifft kurz darauf ihre große Liebe, und Bess findet zu verloren geglaubten Träumen zurück. Als Naomi eine schreckliche Diagnose erhält, müssen die Freundinnen beweisen, dass sie füreinander da sind.
Laut der Leseprobe ist dieser Roman wahrhaftig einen Sonnengruß für Regentage und ich freu mich riesig.
Links zu diesem Post

In my Mailbox # 7

Am Sonntag bin ich bei Fabella auf ein Buch aufmerksam geworden. Sie derzeit ein Gewinnspiel laufen, bei dem man dieses Buch gewinnen kann. Zuerst wollte ich mit machen, aber dann hab ich das Buch gestern im Laden gesehen und musste es unbedingt mitnehmen.

Jan Wallentin - Strindbergs Stern

Ein Tauchgang durch die verschlungenen Schächte einer alten Mine in Falun bringt Unheimliches zutage. Mitten auf einem Stein liegt eine Leiche. Und neben der Leiche ein mysteriöses Kreuz. Ein finsteres uraltes Geheimnis tut sich auf. Nur einige Wenige kennen dieses Kreuz, die Eingeweihten wissen: ein Stern gehört dazu, und Kreuz und Stern bilden zusammen einen magischen Gegenstand, der unendliche Macht verleiht.
Doch der Stern ist verschollen. Eine mörderische Jagd beginnt, und alle haben nur ein Ziel – sie wollen den Stern: Don Titleman, tablettensüchtiger Experte für altnordische Mythologie und von seiner dunklen Vergangenheit besessen. Ein deutscher Geheimbund, der sich zu okkulten Riten auf einer Burg trifft. Und die unbändig schöne Hex, die sich in die Computer des europäischen Verkehrssystem hackt. Jeder will der Erste sein. Doch dann wird die Jagd nach dem Stern zur Jagd nach den Jägern ...

Heute bekam ich Bücherpost vom und möchte mich an dieser Stelle recht herzlich dafür bedanken.

Liv Winterberg - Vom anderen Ende der Welt

England, spätes 18. Jahrhundert: Von ihrem Vater, einem Arzt und Wissenschaftler, zur Botanikerin ausgebildet, träumt die junge Mary Linley davon, die Welt zu bereisen. Doch als sie nach dem Tod des Vaters verheiratet werden soll, sieht sie nur eine Möglichkeit, ihrer Berufung zu folgen.
Sie gibt sich als Mann aus, um an Bord der Sailing Queen im Stab des Botanikers Sir Carl Belham auf Expeditionsfahrt zu gehen. Die Lebensbedingungen auf See erschüttern sie, denn Entbehrungen, Krankheiten und Tod prägen den Alltag. Dennoch glaubt sie, ihr Ziel erreicht zu haben: Sie erkundet fremde, faszinierende Länder. Erst durch die Liebe zu Sir Carl Belham erkennt sie, dass sie sich für ihre Ideale selbst verleugnet ...
Links zu diesem Post

[Stöckchen] 18 Fragen

1. Was liest Du gerade?
Vom anderen Ende der Welt und Strindbergs Stern

2. Welches Buch hat Dich zuletzt stark beeindruckt?
Diabolus von Dan Brown.

3. Sammelst Du etwas?
Ich habe in meiner Jugend angefangen Bücher zu sammeln, hauptsächlich Bücher von Stephen King, später kamen noch Bücher von Petra Hammesfahr hinzu und dann sämtliche Frauenromane von Ildikó von Kürthy. Mittlerweile hat sich dies jedoch geändert. Ich sammel immer noch Bücher, allerdings nicht mehr nach Autoren. Alles was mir gefällt möchte ich in meinem Bücherregal stehen haben. Das blöde ist nur, eBooks oder beispielsweise Hörbücher reichen mir nicht und ich steh jedesmal in Versuchung mir dann doch das original Buch zu holen. Das mag vielleicht eine kleine Macke sein.

4. Schreibst Du Widmungen in Bücher?
Nein um Gottes Willen. Meine Bücher sind mir heilig. Da darf nichts rein geschrieben werden. Auch wenn es ein Geschenk für eine gute Freundin ist, gibt es eine Karte dazu mit dem was ich Ihr Wünsche o.ä., aber niemals ins Buch. Bei ein Autor, der sein Buch für einen Fan signiert mag das noch in Ordnung sein, allerdings nur wenn er eine vernünftige und leserliche Schrift hat.

5. Schreibst Du deinen Namen in deine Bücher?
Nein, warum habe ich ja bereits eine Frage zuvor schon beantwortet.

6. Welches Buch hast Du doppelt?
Ich habe kein Buch, was ich doppelt besitze.

7. Von wem würdest Du Dir gerne was vorlesen lassen?
Von niemanden, ich lese lieber selbst. Das hat verschiedene Gründe. Ich lese meist schneller, als jemand der mir vorliest und ich bin zu unruhig um einfach nur da zu sitzen und zu zuhören. Desweiteren kann ich mich nicht auf den Text bzw. Inhalt konzentrieren, wenn ich die Buchstaben nicht sehen kann.

8. Welches ist Deine liebste Romanfigur?
Das ist eine gute Frage. Auch nach einiger Überlegung bin ich noch zu keinem Ergebnis gekommen.

9. Nach welchem System ordnest Du Deine Bücher?
Wenn ich mehrere Bücher eines Autors besitze, stehen sie alle schön säuberlich beisammen. Bei Bänden ordne ich logischerweise in der richtigen Reihenfolge, ansonsten meist nach meinem Empfinden: Also das beste Buch zuerst und so weiter. Ich sortier manche Bücher nach der Reihenfolge, wie ich sie gelesen habe. Ob es sich dabei um ein System handelt, möchte ich ausschließen. Aber ich wollte, nachdem ich ein neues sehr viel größeres Bücherregal gekauft habe, sämtliche Bücher nach meinem eigenen Beliebtheitsgrad sortieren.

10. Lesen: vor dem ins Bett gehen oder nach dem Aufstehen?
Das ist mir egal, Hauptsache ich habe die ausreichende Ruhe dafür und ich bin nicht zu müde. Ich lese eigentlich zu allen nur erdenklichen Minuten und Stunden. Allerdings gibt es auch Bücher, beispielsweise von Stephen King, die lese ich nur abends und wenn es dunkel ist. Bei Horror ist es sehr viel spannender und Angst einflößender, als wenn ich es tagsüber bei Sonnenschein und Kinderlachen lesen würde.

11. Welches Buch würdest Du Deinem größten Feind schenken?
Wahrscheinlich gar keines, wäre viel zu Schade drum.

12. Hardcover oder Paperback?
Das ist mir mittlerweile egal. Allerdings lese ich Taschenbücher so, dass man keinen Makel am Buchrücken erkennen kann, ansonsten flipp ich aus. *lach*

13. Zeitung aus Papier oder im Netz?
In der Regel Netz. Es sei denn, ich bin unterwegs und brauche eine Abwechslung bzw. habe kein Buch dabei.

14. Von welchem Buch bist Du zum ersten mal richtig gefesselt worden?
Das weiß ich beim besten Willen nicht mehr.

15. Deine liebste Literaturverfilmung?
Habe ich eigentlich keine. Das Parfum war nicht schlecht, aber es würde nicht zu den Liebsten zählen.

16. Tägliche oder wöchentliche Pflichtlektüre?
Nein habe ich nicht.

17. Bevorzugst Du Urlaubslektüre?
Bevorzugen nicht unbedingt. Ich lese eigentlich alles, aber natürlich bin ich solchen nicht abgeneigt und ideal für einen ruhigen Nachmittag.

18. Welches Buch sollte jeder Mensch gelesen haben?
Das muss jeder für sich selbst wissen.
Links zu diesem Post

Mit den Augen eines Kindes by Petra Hammesfahr (german)

Titel: Mit den Augen eines Kindes
Autor: Petra Hammesfahr
ISBN: 978-3499236129
Seiten: 384 Seiten
Erscheinungsjahr: 2004
Verlag: Rowohlt
Genre: Krimi
Bewertung: 2 Punkte

Konrad Metzner ist Komissar im KK 41 und lebt mit seiner kleinen Familie in Kerpen. Sein fünfjähriger Sohn hat eine blühende Phantasie, die durch das gemeinsame Filmgucken mit Opa ins unermessliche steigt, so hat er doch tatsächlich den weißen Hai in einem kleinen Bach in Kerpen gesehen. Auf einem Klassentreffen begegnet Konrad seiner großen Jugendliebe wieder und seine leidenschaftliche Gefühle für sie sind sofort wieder erwacht. Seine Gedanken drehen sich nur noch um seine Geliebte und er hat kein Ohr mehr für seinen Sohn, der Zeuge einer Entführung gewesen sein will. Es dauert lange, bis Konrad endlich die tödliche Gefahr erkennt...

Da ich viele Bücher von Petra Hammesfahr besitze und die meisten wirklich gut waren, nahezu brillant waren, versprach ich mir von Mit den Augen eines Kindes so einiges. Leider wurde ich jedoch enttäuscht.

Hammesfahrs Schreibstil ist zwar einfach, dennoch glich das Lesen mehr einem Kampf und so schleppte ich mich langsam und fast schon qualvoll durch Konrads Erzählungen. In meiner Vorstellung ist Konrad ein Mann, der mit grausamer Eintönigkeit und ausdrucksloser Miene über sein Leben erzählt. Schon sehr früh, noch vor Erreichung der Hälfte des Buches, weiß der Leser wer der Täter ist.

Meiner Meinung nach ist Hammesfahr hier etwas über ihr übliches Ziel hinaus geschwommen. Es sind viel zu viele uninteressante und langweilige Stellen im Buch, die einem nicht nur das Vorankommen erschweren, sondern einem auch die Lust verderben. Ich weiß nicht wie oft ich das Buch sprichwörtlich in die Ecke geworfen habe, aber ohne die vortrefflichen Beschreibungen von Ollis Phantasien wäre es dort sicherlich liegen geblieben.
Links zu diesem Post

Top Ten Thursday # 3

von Alice im Bücherland
"Eure 10 liebsten Romanfiguren"


* Pumuckl seit dem ich denken kann, finde ich Pumuckl und Meister Eder toll und seine Kassetten liefen damals rauf und runter. Ich konnte so ziemlich jede auswendig und meine Eltern konnten es nicht mehr ertragen.
* Louisa Cosgrove aus Mein Herz so wild weil sie so willensstark ist und für ihren Traum kämpft
* Harry Potter
* Matthew Pike aus Mission Arktis
* Bane der Wolfsmischling aus Mission Arktis
* Thad Beaumont aus Stephen Kings Stark
* die Nebenfigur Greg Hale aus Diabolus
* Robert Langdon aus Illuminati, Sakrileg und Symbol
* Erdal aus Blaue Wunder
* Pipi Langstrumpf
Links zu diesem Post
 

Copyright © 2012 From Books Paradise
Template by Ipietoon. Sponsored by Online Shop. Vector by Artshare.